Research I Marktberichte

weitere Kolumnen & Analysen

Anzeigen

DAX 30 und Bitcoin Market Update: DAX: Verlieren Anleger die Nerven?

DailyFX - Marktberichte - Kryptowährungen - 01.12.2017 - Interactive Chart: BITSTAMP:BTCUSD - XETR:DAX

DAX: Verlieren Anleger die Nerven?
Bereits bis zu 1,14 Prozent hat der Deutsche Leitindex an Wert bis zum Mittag bereits abgeben m√ľssen. Der Geduldsfaden der Anleger k√∂nnte langsam aber sicher rei√üen, wenn US- Pr√§sident Trump seine Steuervorhaben nicht durch den Senat bringt. Es ist und bleibt ein Spiel mit dem Vertrauen. Trump ist unter Zugzwang und steht mit dem R√ľcken zur Wand. Sollte der US- Pr√§sident in diesem Jahr nicht mehr in der Lage sein ‚Äězu liefern‚Äú, d√ľrfte seine Glaubw√ľrdigkeit einmal mehr zur Debatte stehen.

Unbeeindruckt von der Wall Street rauscht der DAX somit vorerst in den Keller und bangt aktuell um das Niveau von 12.800 Punkten. Der Dow Jones hatte am gestrigen Donnerstag erstmalig die historische Marke von 24.000 Punkten hinter sich gelassen. Europäische Investoren lassen sich nicht von dem Zauber, welcher auf US- Börsenparkett herrscht, anstecken.

Banque de France warnt vor Bitcoin

Wie die englischsprachige Nachrichtenagentur Reuters berichtet, warnt nun auch der Gouverneur der ‚ÄěBanque de France‚Äú, Francois Villeroy de Galhau vor einem Investment in Bitcoin.
‚ÄěWir m√ľssen uns klar machen: Bitcoin ist in keiner Weise eine W√§hrung oder gar eine Kryptow√§hrung‚Äú, sagte Villeroy auf einer Konferenz in Peking.
‚ÄěEs ist ein spekulativer Vorteil. Sein Wert und seine extreme Volatilit√§t haben keine wirtschaftliche Grundlage und niemand ist f√ľr sie verantwortlich. Die ‚ÄěBanque de France‚Äú erinnert diejenigen, die in Bitcoin investieren, daran, dass sie dies auf eigenes Risiko tun‚Äú, f√ľgte er hinzu.

Goldman Sachs CEO: Es ist zu fr√ľh f√ľr eine Bitcoin- Strategie

Lloyd Blankfein, CEO von Goldman Sachs bezeichnet Bitcoin als ein ‚ÄěVehikel, um Betrug zu begehen.‚Äú. Dies sagte er w√§hrend des Handels am vergangenen Mittwoch, als der Kurs Bitcoin in weniger als 24 Stunden um bis zu 20 Prozent einsackte. ‚ÄěEtwas, das sich √ľber Nacht um 20 Prozent bewegt, f√ľhlt sich nicht wie eine W√§hrung an‚Äú, erg√§nzt Blankfein.

Des Weiteren sagte er, dass Goldman Sachs keine Dringlichkeit f√ľr eine Bitcoin- Strategie sehe. Nach ihm m√ľsse die digitale W√§hrung viel weniger volatil und viel liquider sein, um eine gr√∂√üere Aufmerksamkeit zu rechtfertigen. ‚ÄěWann muss ich eine Bitcoin- Strategie haben? Nicht heute. Das Leben muss wirklich rosig sein, wenn es das ist, wor√ľber wir reden‚Äú. ‚ÄěBitcoin ist nichts f√ľr mich. Viele Dinge, die ich in den letzten 20 Jahren nicht gemacht habe, haben sich bew√§hrt, aber denke nicht, dass das klappen wird‚Äú, f√ľgte er an.

Durch die Eroberung der Preisbarriere von 10.000 Dollar hat sich Bitcoin nicht nur Freunde gemacht. Die Warnungen vor einem Investment in Bitcoin d√ľrften auch in den kommenden Wochen nicht abklingen lassen. Zu denken gibt allerdings, dass diese Warnsignale scheinbar ignoriert werden.

Lloyd Blankfein hingegen teilt zwar erneut gegen Bitcoin kr√§ftig aus, verpasst der digitalen W√§hrung jedoch keinen 100- prozentigen Korb. Zumindest k√∂nne man nach ihm √ľber Bitcoin nachdenken, falls sich die W√§hrung weiter etabliert und sich der Wert stabilisiert.

Preisturbulenzen wie vom Mittwoch k√∂nnten auch in Zukunft auftreten und f√ľr den oder anderen Markteilnehmer abschreckend wirken. In den kommenden Tagen d√ľrften Anleger weiterhin auf die CME Group schauen, welche um eine Future- Zulassung k√§mpft. Die Erwartungshaltung ist gigantisch. Diese bereits geernteten Vorschusslorbeeren m√ľssen sich nun bewahrheiten. Die j√ľngste Kletterpartie Bitcoins beruht √ľberwiegend auf den Future- Fantasien der Chicagoer ‚ÄěMercantile Exchange‚Äú.

Der Preis pro Bitcoin taxiert nach Coinmarketcap.com erneut bei 10.200 Dollar und somit oberhalb der psychologischen Marke von 10.000 Dollar. Schn√§ppchenj√§ger k√∂nnten sich erneut an der breiten Palette von Cyberdevisen bedienen und den j√ľngsten Kurseinbruch als Einstieg nutzen. Eine Gefahr f√ľr weitere Korrekturen halte ich weiterhin f√ľr m√∂glich. In wieweit Bitcoin ‚Äě√ľber dem Berg ist‚Äú, k√∂nnte der Handelsverlauf am bevorstehenden Wochenende zeigen.

Autor: Timo Emden, Head of DailyFX Deutschland (IG Group), Marktanalyst von DailyFX.de

HYPOTHETICAL TRADING DISCLAIMER

Der Handel mit Forex-CFDs birgt ein hohes Risiko und kann nicht f√ľr jeden Anleger angemessen sein. Die hohe Hebelwirkung kann sich sowohl zu Ihren Gunsten, als auch zu Ihren Ungunsten auswirken. Bevor Sie den Fremdw√§hrungshandel aus√ľben, sollten Sie sich Ihrer Investitions-ziele, Ihrem Erfahrungsgrad und Ihrer Risikobereitschaft vollkommen bewusst sein. Der Handel mit Forex-CFDs kann nicht nur zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals f√ľhren, sondern auch dar√ľber hinausgehende Verluste nach sich ziehen. Sie sollten sich mit allen dem Fremd-w√§hrungshandel verbundenen Risiken vertraut machen und ggf. Beratung von einem unab-h√§ngigen Finanzberater einholen.

Bei s√§mtlichen Meinungs√§u√üerungen, News, Recherchen, Analysen, Preisen oder anderen Informationen auf dieser Website handelt es sich um allgemeine Marktkommentare, die keine Anlageberatung darstellen. DailyFX haftet nicht f√ľr Folgesch√§den, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zur√ľckzuf√ľhren w√§ren und √ľbernimmt keine Gew√§hr in Bezug auf Vollst√§ndigkeit und Richtigkeit des Inhaltes.

RISK DISCLAIMER

Der Handel mit Margin kann zu Verlusten f√ľhren, die Ihre Einlagen √ľbersteigen k√∂nnen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Risiken vollst√§ndig verstehen und holen Sie ggf. Beratung von einem unabh√§ngigen Finanzberater ein. Alle in diesem Video enthaltenen Analysen, Meinungen, Kommentare oder forschungsbasierten Materialien dienen lediglich der Information und Bildungszwecken und sind kein Angebot, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf. Die Recherche ber√ľcksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bed√ľrfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten k√∂nnte.

Der Handel mit Margin birgt ein hohes Risiko und kann nicht f√ľr jeden Anleger angemessen sein, da er nicht nur zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals f√ľhren, sondern auch dar√ľber hinausgehende Verluste nach sich ziehen kann.

Marktticker

Quotes by TradingView

Research

weitere Kolumnen & Analysen

Anzeigen

Charttechnischer Ausblick - DAX-Future (Kontrakt 06-18) - 14. KW 2018

LYNX Broker - Indizes - Analysen - 03.04.2018
Der DAX-Future (FDAX) konnte in der letzten Handelswoche die aktuellen Jahrestiefs nur f√ľr kurze Zeit geringf√ľgig ausbauen und tendierte danach, wie angenommen, in Richtung 12.000 und folgend knapp √ľber den Widerstand von 12.100 Punkten. ... mehr

ETFs: Suche nach Alternativen

Börse Frankfurt - Indizes - 03.04.2018
3. April 2018. FRANKFURT (B√∂rse Frankfurt). Der Start in den April ist an der B√∂rse gr√ľndlich misslungen: Vor Ostern war es noch nach oben gegangen, so kletterte der DAX am Gr√ľndonnerstag auf 12.096,73 Punkte. Am heutigen Dienstag sieht es vor dem Hintergrund schwacher US-B√∂rsen aber tiefrot aus, am Mittag notiert der DAX bei nur 11.962 Z√§hlern. Der sich versch√§rfende Handelsstreit zwischen den USA und China belastet: ... mehr

Euwax Trends: Nervosität nach Ostern: Verkaufsdruck bei Chip-Werten - Handelsstreit belastet den Aktienmarkt

Börse Stuttgart - Marktberichte - 03.04.2018
Die Kurse am deutschen Aktienmarkt rutschen nach Ostern erneut ab. So notiert der DAX aktuell bei 12.022 Punkten mit 0,6 Prozent im Minus. Das vorl√§ufige Tagestief wurde am Vormittag bei 11.913 Z√§hlern festgestellt. Nun ist also erneut die Marke von 12.000 Punkten, die der Leitindex erst am vergangenen Donnerstag zur√ľckerobert hatte, zeitweise nach unten durchbrochen worden. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - S&P-Future (Kontrakt 06-18) - 14. KW 2018

LYNX Broker - Indizes - Analysen - 03.04.2018
Der S&P-Future zeigte in der vergangenen Handelswoche eine eher seitw√§rts tendierende Bewegung, mit der Marke von rund 2.660,00 Punkten als obere und dem Unterst√ľtzungsbereich 2.590,00 als untere Grenze. Geplante Verk√§ufe an Widerst√§nden hielten somit recht gute Trade-Szenarien bereit. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - Bund-Future (Kontrakt 06-18) - 14. KW 2018

LYNX Broker - Bonds - Analysen - 03.04.2018
Ohne nennenswerte Anzeichen schob sich der Bund-Future in den vergangenen Handelstagen weiter nach oben und erreichte am Mittwoch das Wochenziel von knapp 159,75. Widerst√§nde in den aktuellen Kursbereichen stellten nur geringf√ľgige Hindernisse dar und konnten teilweise sauber durchsto√üen werden. ... mehr

Charttechnischer Ausblick - EUR/USD - 14. KW 2018

LYNX Broker - Forex - Analysen - 03.04.2018
Mit merklichem Momentum konnte sich der EUR/USD in der vergangenen Handelswoche √ľber die Hochs der vorletzten Handelswoche schieben, was zu interessanten Kaufchancen f√ľhrte. Mit dem Erreichen des Hochs von 1,2475 war der Aufw√§rtsmove jedoch wieder vorbei und der Wert fiel in die Schiebezone zwischen 1,2400 und 1,2250 zur√ľck. ... mehr

Tagesausblick Aktien: DAX wieder unter Druck

Helaba Floor Research - Indizes - 03.04.2018
Aktienmarkt Am Donnerstag ging der DAX bei 12.096,72 Z√§hlern aus dem Handel. Dies entsprach einem Plus in H√∂he von 1,3 Prozent. Anleger nutzen das zuvor reduzierte Kursniveau zum Einstieg, wenngleich auch das Quartalsende (Stichwort: ‚Äúwindow dressing‚Äú) eine wesentliche Rolle gespielt haben d√ľrfte. ... mehr

Henkel ‚Äď den DAX langfristig geschlagen

LYNX Broker - Indizes - Aktien - 03.04.2018
Fundamentalbetrachtung der Henkel AG Die Die Henkel AG & Co. KGaA verf√ľgt den eigenen Angaben zufolge weltweit √ľber ein diversifiziertes Portfolio mit starken Marken, Innovationen und Technologien in seinen drei Unternehmensbereichen. Im st√§rksten Konzernsegment Adhesive Technologies ‚Äď dem Klebstoffbereich ‚Äď mit einem Umsatzanteil von 47 Prozent gilt Henkel als globaler Marktf√ľhrer. ... mehr

Bund Future - Erwartete Trading Range: 158.57-160.07

Helaba Floor Research - Bonds - 03.04.2018
An den internationalen Finanzmärkten kehrte vorösterliche Ruhe ein. Nach einem von großer Verunsicherung und Nervosität geprägten Handelsverlauf standen im Handelsstreit der USA mit China die Zeichen auf Entspannung. Während der Ausverkauf an den Aktienbörsen zum Stillstand kam, legten auch festverzinsliche Papiere eine Verschnaufpause ein. ... mehr

Tagesausblick Renten/Devisen: Stimmungsindikatoren im Fokus

Helaba Floor Research - Forex - 03.04.2018
statistDie verk√ľrzte Handelswoche startet mit den Einkaufsmanagerindizes des Verarbeitenden Gewerbes in der Eurozone. Vorabsch√§tzungen in Deutschland und Frankreich lassen auf nachlassende Stimmungsumfragen schlie√üen. Auch der schwelende Handelskonflikt mit den USA k√∂nnte negativen Einfluss auf die Stimmung der Einkaufsmanager aus√ľben. ... mehr

Ripple (XRP): Bärische Ostern belasten den Kurs

DailyFX - Marktberichte - Kryptowährungen - 03.04.2018
Der bankennahe Token ist nicht gut auf Ostern zu sprechen. √úber die Feiertage hatte der Kurs zeitweise rund 14 Prozent ausgehend von Freitag nachgegeben. Dar√ľber hinaus steht die 0,50-US-Dollar-Marke aktuell unter Beschuss. Die Osterfeiertage konnten den Ripple-Kurs nicht befl√ľgeln. ... mehr

DAX: Unsicherheiten bleiben bestehen

IG Markets Research - Marktberichte - 03.04.2018
03.04.2018 ‚Äď 07:15 Uhr (Werbemitteilung): US-Pr√§sident Donald Trump bleibt auch weiterhin ein Risikofaktor f√ľr die Finanzm√§rkte. Der drohende Handelskrieg zwischen den Vereinigten Staaten und China d√ľrfte auch zu Beginn des zweiten Quartals das zentrale Thema sein. Vorb√∂rslich d√ľrfte der DAX mit deutlichen Kursabschl√§gen in die Woche starten. ... mehr

Neue ETFs: Dividendenstarke Aktien aus USA und weltweit

Börse Frankfurt - Trading Business - 03.04.2018
3. April 2018. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Deutsche Asset Management erweitert das Angebot an Exchange Traded Funds auf Xetra und im Frankfurter Parketthandel. Mit den zwei neuen Aktien-ETFs erhalten Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung von Unternehmen mit hoher Dividendenrendite und soliden Finanzkennzahlen zu partizipieren. ... mehr

Neuer ETF: Inflationsgesch√ľtzte US TIPS

Börse Frankfurt - Trading Business - 03.04.2018
3. April 2018. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der Emittent iShares erweitert das Angebot an Renten-ETFs auf Xetra und an der Börse Frankfurt. Mit dem Rentenindex-ETF können Anleger an der Wertentwicklung von auf US-Dollar lautenden, inflationsindexierte Anleihen des US-Schatzamtes (US TIPS) partizipieren. ... mehr

Charttechnik: Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum

Formationstrader I H. Esnaashari - Forex - Kryptowährungen - 02.04.2018
Video-Chartanalyse Kryptow√§hrungen Der Bitcoin-Preis l√§uft eine untergeordnete Unterst√ľtzung an. Von hier aus hat Preis Stabilisierungspotential. ... mehr

Anzeigen