Home I lt-futures.com

 
zur Startseite

Index Futures Commodities Forex Bonds Aktien/Indizes Research Termine Broker Education Usefuls lt-forex.de

 

  

 

Kolumnen & Analysen  |  Marktberichte  |  Trader Mags  |  Trader Notizen  |  Technische Analysen  |  Trader TV
Aktien/Indizes  |  Rohstoffe  |  Forex  |  Bonds  |  Wirtschaft  |  Handelsplätze  |  Trading Business

 Broker

Anzeige eToro - Der Handel von Futures, Forex, CFDs, Optionen und anderen Hebel- und Finanzprodukten umfasst ein erhebliches Verlustrisiko und ist nicht für alle Investoren geeignet. Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Lesen Sie die Risikoaufklärung auf der Website des jeweiligen Brokers bevor Sie mit dem Handel beginnen!
Anzeige Adif Brokerage - Der Handel von Futures, Forex, CFDs, Optionen und anderen Hebel- und Finanzprodukten umfasst ein erhebliches Verlustrisiko und ist nicht für alle Investoren geeignet. Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Lesen Sie die Risikoaufklärung auf der Website des jeweiligen Brokers bevor Sie mit dem Handel beginnen!

 Buchtipp

Schwager on Futures
Jack D. Schwager ist einer der Dinosaurier im US-Futures Geschäft und hat schon vor 30 Jahren ein paar Bücher veröffentlicht, die noch heute als Standardwerke der Branche gelten. 1995 hat er zwei Werke zu Futures verfasst, eines zur technischen (TA) und eines zur fundamentalen Analyse (FA) der Finanzmärkte. ... mehr

 

 Premium Partner

 

 Alle Autoren

Dr. Detlef Rettinger

» Archiv

Stephan Feuerstein

» Archiv

Marc Nitzsche

» Archiv

Florian Schulz

» Archiv

Stefan Böhm

» Archiv

Arkadius Wasala

» Archiv

Traders' Mag

» Archiv

eltee.de

» Archiv

Björn Heidkamp

» Archiv

K.P. Kagels

» Archiv

Armin Brack

» Archiv

Frank Sterzbach

» Archiv

Börse Stuttgart

» Archiv

Sebastian Hell

» Archiv

Jens Rabe

» Archiv

Admiral Markets

» Archiv

Helaba

» Archiv

O. Bossmann I ETX

» Archiv

J. Penndorf

» Archiv

S. Dosenovic

» Archiv

Derivate Magazin

» Archiv

Rendite-Spezialisten

» Archiv

Jack Scoville

» Archiv

Mike C. Kock

» Archiv

Börse Frankfurt

» Archiv

Jens Klatt I FXCM

» Archiv

Klaus Stopp

» Archiv

Phil Flynn

» Archiv

trading-house.net

» Archiv

Marc Nemenoff

» Archiv

Robert Halver

» Archiv

C. Vecchio I DailyFX

» Archiv

HSH Nordbank

» Archiv

Trading-Brief

» Archiv

Ayondo

» Archiv

CMC Markets

» Archiv

Daily-Trading

» Archiv

T. Gellert I CMC

» Archiv

United Signals

» Archiv

Robert Schröder

» Archiv

FXCM Research

» Archiv

CFD-Brief

» Archiv

O. Bossmann I ETX

» Archiv

IG Markets Research

» Archiv

MAYZUS Research

» Archiv

 
 

 Partner

»Traderfox.de

»Devisen-Trader.de

»Dax-Vestor.de

»Traders-Mag.com

»Börse Stuttgart

»TradeBites.de

»Hebelzertifikate-Trader.de

»Rohstoff-Trader.de

»Emerging-Markets-Trader.de

»Mike-Kock.de

»Termin-Trader.de

»Aktienboard.com

»Kagels Trading

»Geldanlage-Report.de

»lt-futures.com

»DailyResearch.de

»lt-forex.de

»elliott-waves.com

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 Trading Business News

FXCM erlöst im zweiten Quartal 2014 98 Millionen US-Dollar

FXCM Research - Trading Business - 11.08.2014

Anstieg der Kundeneinlagen im laufenden Jahr um zehn Prozent

Berlin, 11. August 2014. (www.FXCM.de) FXCM, ein weltweit führender Broker für den Online-Handel mit Forex (Devisen) und Contracts for Difference (CFDs) erzielte im abgelaufenen Quartal (April bis Juni) Erlöse von 97,9 Mio. US-Dollar (rund 73 Mio. Euro). Das entspricht einem Minus im Vergleich zum Vorjahresquartal von 30 Prozent. Der nach US-GAAP bilanzierte Nettoverlust lag im zweiten Quartal bei 3,1 Mio. US-Dollar (rund 2,3 Mio. Euro) oder 0,08 US-Dollar Verlust pro Aktie. Dies entspricht einem Rückgang im Vergleich zum zweiten Quartal 2013 von 130 Prozent (Q2 2013: 10,1 Mio. US-Dollar Gewinn), beim Gewinn pro Aktie einem Minus von 125 Prozent (Q2 2013: 0,32 US-Dollar/Aktie Gewinn).

„Im zweiten Quartal des laufenden Jahres ging die Volatilität an den Devisenmärkten auf ein Rekordtief zurück, was dazu führte, dass auch die privaten Kunden von FXCM so wenig handelten wie schon seit einigen Jahren nicht mehr“, kommentiert Drew Niv, der Chief Executive Officer (CEO) von FXCM die Zahlen. „Trotz der schwierigen Marktbedingungen konnten wir aber weiter Marktanteile gewinnen und blicken erneut auf ein starkes Quartal mit steigenden Kundeneinlagen zurück. Dies ist das Ergebnis unserer starken Marke und der guten Position gegenüber unseren Wettbewerbern. Seit Anfang des Jahres konnten wir die Kundeneinlagen um 121 Millionen US-Dollar steigern, was einem Plus von 10 Prozent entspricht. Wir glauben, dass wir damit sehr gut positioniert sind, wenn sich die Rahmenbedingungen am Devisenmarkt verbessern.“

Das bereinigte Pro-forma-EBITDA lag im zweiten Quartal bei 13,4 Mio. US-Dollar (rund 10 Mio. Euro). Verglichen mit 54,5 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal 2013 entspricht dies einem Minus von 75 Prozent. Der bereinigte Pro-forma-Nettoverlust lag bei 1,5 Mio. US-Dollar (Q2 2013: 23,3 Mio. USD Gewinn) und zwei US-Cent Verlust pro Aktie (Q2 2013: 0,31 USD/Aktie Gewinn), was Rückgängen von 107, bzw. 106 Prozent entspricht.

Die bereinigten Pro-forma-Ergebnisse basieren auf der vollständigen Umwandlung und den Austausch aller Anteile der FXCM Holding LLC in Stammaktien (Klasse A) der FXCM Inc., reduziert um die nichtkontrollierten Anteile und entsprechende Anpassungen für Steuerrückstellungen. Darüberhinaus wurden bei diesen Ergebnissen Vergütungen in Aktien resultierend aus einer Gewährung von Aktienoptionen zum Zeitpunkt des Börsengangs 2010 berücksichtigt.

Weitere Information inklusiver aller Zahlen der vorangegangen Perioden finden sich auf der Investor Relations Webseite des Unternehmens, http://ir.fxcm.com/.

Kontakt

Forex Capital Markets (FXCM) Ltd.
Zweigniederlassung Deutschland
Torsten Gellert
Nürnberger Straße 13
10789 Berlin
Tel. +49 (0)30 801 97 22 - 0
www.fxcm.de
info@fxcm.de

Pressekontakt

Kranch Media
Thomas Kranch
Parkstrasse 42c
21244 Buchholz
Tel. +49 151 1200 2535
tk@kranch-media.de

Über FXCM

FXCM Inc. (NYSE: FXCM) ist ein weltweit agierender Online-Anbieter für Forex-Trading (Devisen), Contracts for Difference (CFDs) und dazugehörige Dienstleistungen für private und institutionelle Kunden.

FXCM Deutschland erhielt 2014 von der Publikation „FUCHSBRIEFE“ Bestnoten in den Kategorien Service, Beratung und Transparenz und wurde Testsieger im CFD-Broker-Test 2014 des Anlegermagazins „€uro am Sonntag“. Laut aktuellem Investment Trends 2014 Report ist FXCM in Deutschland Marktführer bei aktiven Forex-Tradern** und wurde für das CFD-Angebot ausgezeichnet.*

Im Mittelpunkt des Angebotes von FXCM steht die No-Dealing-Desk-Orderausführung im Forex-Trading. Kunden profitieren von FXCMs umfangreichem Netzwerk von Forex-Liquiditätsanbietern, das es FXCM ermöglicht, für die wichtigsten Währungspaare günstige Spreads anzubieten. Vorteile für Kunden sind die Möglichkeit zum mobilen Trading, zum Hedging, des Handels ohne Kommissionen, die Ein-Klick-Oderausführung und das Handeln direkt aus Echtzeit-Charts heraus.

FXCM Deutschland bietet seinen Kunden außerdem CFD-Produkte ohne Re-Quotes an und ermöglicht es, Öl, Gold, Silber und Aktienindizes zusammen mit Forex auf einer Plattform zu handeln. Zudem engagiert sich FXCM für die Weiterbildung seiner Kunden im Forex Trading und bietet kostenfreien Zugang zu News und Marktrecherche über DailyFX.de.

Besuchen Sie uns unter www.fxcm.de und folgen Sie uns via Twitter @FXCM, Facebook FXCM, Google+ FXCM or YouTube FXCM.

Risikowarnung

Forex- und CFD-Trading auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und kann zu einem teilweisen oder kompletten Verlust des eingesetzten Kapitals führen und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet. FCA Registrierungsnummer: 217689 | BaFin Registrierungsnummer: 122556

*Im Investment Trends 2014 CFD und FX-Report erhielt FXCM Bestnoten in den Kategorien Research-Angebot, Trading-Tools, mobile Handelsplattformen und Ausbildungs- und Schulungsmaterialien.

**FXCM ist laut Investment Trends 2014 Report der größte Anbieter in der Gruppe der aktiven Forex-Trader.

Quelle: Pressemitteilung FXCM

 

 Aktuelle Trading Business News

Innogy und Uniper kommen in den MDAX

Börse Frankfurt - Trading Business - 06.12.2016
6. Dezember 2016. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Zum regulären Überprüfungstermin der Auswahlindizes hat die Deutsche Börse mehrere Änderungen beschlossen, die zum 19. Dezember 2016 wirksam werden. Die Aktien der innogy SE und Uniper SE werden in den MDAX-Index aufgenommen. Sie ersetzen dort die Aktien von Rhön-Klinikum AG und DMG MORI AG. Die Aufnahme von innogy SE und Uniper SE erfolgte nach der Fast-Entry-Regel, beide Aktien qualifizieren sich hinsichtlich ihrer Marktkapitalisierung und ihres Orderbuchumsatzes für eine Aufnahme in den MDAX-Index. ... mehr

Information zur gestrigen Handelsaussetzung der Steinhoff International Holdings N.V.

Börse Frankfurt - Trading Business - 01.12.2016
1. Dezember 2016. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Geschäftsführung der Frankfurter Wertpapierbörse weist darauf hin, dass die Ursache der gestrigen Handelsaussetzung der Steinhoff International Holdings N.V. nicht im Bereich des Unternehmens lag, sondern die ordnungsgemäße Abwicklung der Börsengeschäfte betraf. Der Handel wurde von Amts wegen ausgesetzt, da auf Seiten der Frankfurter Wertpapierbörse unklare Informationen über den Dividendenstichtag vorlagen. ... mehr

Alle Jahre wieder überrascht die NIBC Direct mit dem Online-Adventskalender ihre Kunden und unterstützt UNICEF

eltee.de - Trading Business - 01.12.2016
FRANKFURT AM MAIN, 1. Dezember 2016 - NIBC Direct beschenkt in der Vorweihnachtszeit Kunden mit attraktiven Gewinnen. Wie jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit bietet NIBC Direct ihren Kunden die Chance auf tolle Gewinne. Vom 1. bis 24. Dezember öffnet sich täglich ein Türchen und offenbart unter anderem attraktive Sachpreise im Gesamtwert von 5.500 Euro: ... mehr

Deutsche Börse bietet jetzt Net Return-Indizes

Börse Frankfurt - Trading Business - 30.11.2016
30. November 2016. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Deutsche Börse erweitert mit fünf Net Return-Indizes ihre DAX-Familie um eine neuen Berechnungsvariante. Bislang hat die Deutsche Börse ihre Auswahlindizes als Performance- und Kurs-Indizes berechnet. Bei der neuen Variante werden Dividenden und Bonuszahlungen an die Aktionäre, im Gegensatz zu Performance-Indizes, nicht vollständig, sondern als Nettodividende in den Index reinvestiert, d.h. die Dividende abzüglich der Kapitalertragssteuer und des Solidaritätszuschlags. Diese Variante ermöglicht besonders Anbietern von strukturierten Produkten eine attraktivere und genauere Abbildbarkeit und spiegelt deren Performance exakter wider. ... mehr

Triannual Outlook: Sachwerte spielen 2017 die Hauptrolle – Trump und ein Angebotsdefizit steigern die Nachfrage

ETF Securities - Trading Business - 29.11.2016
München, 29. November 2016: Präsident Trumps Engagement für Infrastruktur-Investitionen unterstützt 2017 Sachwerte, so ETF Securities, einer der weltweit führenden unabhängigen Anbieter von Exchange Traded Products (ETPs). Trumps Versprechen: Eine Billion USD Der künftige Präsident will eine Billion USD aufwenden, um die Infrastruktur der Vereinigten Staaten wieder aufzubauen. Real Assets – wie Rohstoffe, Immobilien, Land und Infrastrukturanlagen – werden davon profitieren und 2017 wahrscheinlich outperformen. ... mehr

„Schnell“ ist nicht schnell genug

Lars Erichsen - CFD-Brief - Trading Business - 28.11.2016
Gegen einen Hochleistungsrechner kommt der Mensch nicht an! Liebe Leserinnen, liebe Leser, die sehr aktiven Händler unter Ihnen senden mir gelegentlich Ihre eigenen Trading-Pläne, worüber ich mich freue. Bei noch relativ unerfahrenen Tradern findet sich dann und wann ein Plan darunter, der fast so alt ist die die Börse selbst und zu schön klingt um wahr zu sein. Leider funktioniert er nicht. Newstrading light Der Ablauf klingt eigentlich relativ simpel: ... mehr

Neues SME-Segment soll Unternehmen Zugang zu Wachstumskapital erleichtern

Börse Frankfurt - Trading Business - 22.11.2016
21. November 2016. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Deutsche Börse führt am 1. März 2017 ein neues Börsensegment ein, das den Zugang zu Investoren und Wachstumskapital für kleinere und mittlere Unternehmen (SMEs) verbessern soll. Als Segment im Freiverkehr, also im börsenregulierten Markt, wird das Segment den Entry Standard für Aktien und Unternehmensanleihen ersetzen. Der General Standard und der Prime Standard bleiben als Segmente im Regulierten Markt bestehen. Carsten Kengeter, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG, sagte: "Wachstumsfinanzierung gehört zu den Kernaufgaben einer Börse. ... mehr

MetaTrader Handelsplattformen gewinnen in den Kategorien "Beste Forex Plattform" und "Beste Multi-Asset-Plattform"

MetaQuotes - Trading Business - 22.11.2016
Die MetaTrader Handelsplattformen wurden bei der Verleihung von Finance Magnates Awards 2016 in zwei Kategorien ausgezeichnet. MetaTrader 5 wurde als Sieger in der Kategorie "Beste Multi-Asset-Plattform" gekürt, und MetaTrader 4 wurde zur Besten Forex Handelsplattform erklärt. Die Preisverleihung fand am 15. November bei der Abschlussfeier des Finance Magnates Gipfels statt. Dieses Jahr kamen über 2000 Profis der Finanzindustrie und 90 Unternehmen auf der Veranstaltung zusammen. ... mehr

» weitere Trading Business News

 
 
 
 
 
Anzeige - Admiral Markets UK - CFDs und Devisen handeln
         
         
         
         
 
 
 
 

Keine Kolumne & Analyse mehr verpassen mit dem eltee.de RSS-Feed

Interactive Charts provided by Tradingview Data provided is delayed at least 10 minutes, Forex/CFD/BATS Data Realtime
Charts US-Aktien powered by FreeStockCharts - Data provided is Realtime (BATS)
Echzeit CFD Chartdata powered by dukascopy · Forex/Edelmetall Charts Realtime provided by Saxobank
*Realtime QuoteStream (Indikationen) CFD&Forex Data provided by GCI Financial Ltd.
°Forex&Futures Data (CFD-Data) & Globaler Wirtschaftskalender provided by investing.com
CFD Kurse können von börslichen Kursen abweichen! Alle Kurs-&Chartdaten sind reine Indikationen und nicht für den Handel geeignet!
Der Handel mit Devisen, CFDs und anderen Hebel- und Finanzprodukten kann nicht nur zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen, sondern auch darüber hinausgehende Verluste nach sich ziehen. Wenn Sie Aktien, Fonds oder andere Anlageprodukte erwerben, kann deren Wert sowohl steigen als auch fallen. Der Wert der erworbenen Titel kann dadurch geringer ausfallen als die ursprüngliche Einlage. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle mit dem Erwerb von Hebelprodukten und sonstigen Anlageprodukten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten.
Kolumnen, Analysen & alle sonstigen Artikel stammen aus externen Quellen. Die Inhalte aller Artikel sind die alleinige Verantwortung des jeweiligen Autors. Alle Meinungen, Meldungen, Analyseergebnisse, Kurse und sonstige Informationen sind unverbindlich und werden als allgemeiner Marktkommentar/allgemeine Information angeboten. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt, die hier dargebotenen Informationen keine Aufforderung zum Handel von Anlageprodukten/Handelsinstrumenten jeglicher Art darstellen und dass keinerlei Haftung für Verluste oder Schäden jeglicher Art die sich aus der Verwendung der dargebotenen Informationen ergeben können übernommern wird. Alle Angaben beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität jedoch keine Gewähr übernommen werden kann. Die Nutzung der zur Verfügung gestellten Informationen zu Handelszwecken ist ausdrücklich nicht gestattet.

Disclaimer I Impressum I Media  · Alle Angaben ohne Gewähr! · © 2000-16  eltee.de