Home I lt-futures.com

 
zur Startseite

» Symbole

Index Futures Commodities Forex Bonds Aktien/Indizes Research Termine Broker Education Usefuls lt-forex.de

 

  

 

Kolumnen & Analysen  |  Marktberichte  |  Trader Mags  |  Trader Notizen  |  Technische Analysen  |  Trading Analysen  |  Trader TV  |  Morning Meeting mit Jens Klatt  |  Morning Meeting Livestream
Futures  |  Commodities  |  Forex  |  Bonds  |  Aktien/Indizes  |  Wirtschaft  |  Handelsplätze  |  Trading Business

 Broker

Broker Vergleich auf www.Devisenhandel-FOREX.de - Anzeige
Anzeige eToro - Traden Sie mit den Besten!
Anzeige Adif Brokerage - Futures Trading Broker
Digitale Optionen auf Devisen, Rohstoffe und Indizes

 Buchtipp

Schwager on Futures
Jack D. Schwager ist einer der Dinosaurier im US-Futures Geschäft und hat schon vor 30 Jahren ein paar Bücher veröffentlicht, die noch heute als Standardwerke der Branche gelten. 1995 hat er zwei Werke zu Futures verfasst, eines zur technischen (TA) und eines zur fundamentalen Analyse (FA) der Finanzmärkte. ... mehr

 

 Premium Partner

 

 Alle Autoren

Dr. Detlef Rettinger

» Archiv

Stephan Feuerstein

» Archiv

Marc Nitzsche

» Archiv

Florian Schulz

» Archiv

Stefan Böhm

» Archiv

Arkadius Wasala

» Archiv

Traders' Mag

» Archiv

eltee.de

» Archiv

Björn Heidkamp

» Archiv

K.P. Kagels

» Archiv

Armin Brack

» Archiv

Frank Sterzbach

» Archiv

Börse Stuttgart

» Archiv

Sebastian Hell

» Archiv

Jens Rabe

» Archiv

Admiral Markets

» Archiv

Helaba

» Archiv

O. Bossmann I ETX

» Archiv

lt-futures.com

» Archiv

Christian Grabbe

» Archiv

Derivate Magazin

» Archiv

Forexyard Research

» Archiv

Jack Scoville

» Archiv

Mike C. Kock

» Archiv

Börse Frankfurt

» Archiv

Jens Klatt I FXCM

» Archiv

Klaus Stopp

» Archiv

Phil Flynn

» Archiv

Dan Flynn

» Archiv

Marc Nemenoff

» Archiv

Carley Garner

» Archiv

C. Vecchio I DailyFX

» Archiv

HSH Nordbank

» Archiv

Gekko Global Markets

» Archiv

Ayondo

» Archiv

autochartist.com

» Archiv

bforex Research

» Archiv

T. Gellert I FXCM

» Archiv

Marc Kiewitz

» Archiv

Robert Schröder

» Archiv

FXCM Research

» Archiv

M. Fugmann I actior AG

» Archiv

O. Bossmann I ETX

» Archiv

IG Markets Research

» Archiv

MAYZUS Research

» Archiv

 

 Newsletter

 

 Partner

»Traderfox.de

»Devisen-Trader.de

»Dax-Vestor.de

»Traders-Mag.com

»Börse Stuttgart

»TradeBites.de

»Hebelzertifikate-Trader.de

»Rohstoff-Trader.de

»Emerging-Markets-Trader.de

»Mike-Kock.de

»Termin-Trader.de

»Aktienboard.com

»Tradingerfolg.de

»Geldanlage-Report.de

»lt-futures.com

»DailyResearch.de

»lt-forex.de

»elliott-waves.com

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 Kolumne RT Charts:  » Index Futures I » Commodities I » FX Futures I » Indizes

- -

 

 Aktuelle Kolumnen

Wochenbarometer Devisenmärkte - 43. KW 2014

HSH Nordbank Research - Forex - 24.10.2014
Gute US-Wirtschaftsdaten beflügelten den US-Dollar. Das Währungspaar Euro-US-Dollar rutschte wieder unter die Marke von 1,27 ab. Dieser Trend dürfte sich kommende Woche fortsetzen. Der US-Dollar nimmt diese Woche wieder Fahrt auf. Nachdem sich EUR/USD in den ersten Oktoberwochen etwas stärker zeigte, musste er diese Woche wieder Kurseinbußen hinnehmen. Aktueller Kurs ist 1,263. Die Sorgen der letzten Wochen über ein Abkühlen des globalen Wachstums und Spekulationen über eine Verschiebung der Zinswende in den USA wurden diese Woche entkräftet. So verzeichnete der Konsumklimaindex der Uni Michigan mit 86,4 den höchsten Wert seit der Finanzkrise 2007. Grund für die Stimmungsverbesserung in Amerika ist der niedrige Ölpreis sowie die anhaltende Erholung auf dem Arbeitsmarkt. ... mehr

Wochenbarometer Rentenmärkte - 43. KW 2014

HSH Nordbank Research - Bonds - 24.10.2014
Gute Konjunkturdaten stoppen den Rückgang der Renditen von amerikanischen und deutschen Staatsanleihen. Der Erholungstrend ist aber noch nicht stabil. Bei den Investoren an den Finanzmärkten keimt wieder etwas Hoffnung auf. Die Erosion der Renditen der zehnjährigen US-Treasuries und Bundesanleihen ist vorerst zum Stillstand gekommen. Die Renditen erholten sich und rangieren aktuell bei 2,22 bzw. 0,85%. Dennoch dürfte dieser Trend noch nicht stabil sein, denn das derzeitige Umfeld mit den geopolitischen Krisenherden und der schleppenden Konjunkturentwicklung in der Eurozone lässt sich kaum schönreden. ... mehr

Roths Lagebesprechung

Börse Frankfurt - Indizes - 23.10.2014
Blick auf die Börse von Oliver Roth* 23. Oktober 2014 FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die europäische Ökonomie hängt derzeit am Tropf von Asien und den USA. Alleine zu schwach, dauerhaft zu wachsen, benötigt Europa die Hilfe und Dynamik anderer. Sowohl in Asien wie auch in den USA ist eine stabile, wenngleich auch nicht sonderlich dynamische Konjunktur festzustellen. Dieses Wachstum hält auch Europa derzeit im Wachstumsplus. Zwischenzeitliche Zweifel an der US-Wirtschaft hatten zuletzt für starke Korrekturen an den Aktienmärkten gesorgt. Mit besseren Unternehmensberichten aus Übersee wurden diese Sorgen erstmal vertrieben. Die möglichen Anleiheaufkäufe der EZB-wirkten ebenfalls beruhigend auf Anleger. ... mehr

Baader Bond Markets: "Mario Draghi: Mit dem Mut der Verzweiflung?"

Börse Frankfurt - Bonds - 23.10.2014
Wochenkommentar zum Anleihenhandel 23. Oktober 2014. München (Baader Bank). Die Europäische Zentralbank zündet eine geldpolitische Rakete nach der anderen. Nachdem sie, wie zuvor avisiert, damit begonnen hatte, Covered Bonds aufzukaufen, erwägt die Notenbank nun auch den Aufkauf von Unternehmensanleihen. „Der Druck in diese Richtung ist hoch", zitiert die Nachrichtenagentur Reuters einen mit der Sache vertrauten Insider. Man habe zwar noch keine konkreten Pläne, heißt es dazu seitens der EZB. Aber schließlich kann dieses neue Instrument, das die EZB eventuell auspacken wird, auch frühestens im ersten Quartal 2015 eingesetzt werden. ... mehr

DAX erobert die 9.000 Punkte zurück – Gute Wirtschaftsdaten beflügeln

Jens Klatt I FXCM - Marktberichte - 23.10.2014
Auch wenn es erneut einer Achterbahnfahrt glich, die der Deutsche Aktienindex heute hinlegte, am Ende standen die 9.000 Punkte wieder auf der Kurstafel. Der morgendliche Schwächeanfall wurde von guten Konjunkturdaten aus Deutschland gestoppt, der DAX nahm Geschwindigkeit auf und stieg in weniger als einer halben Stunde um fast 200 Punkte. Man könnte jetzt argumentieren, gute Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland und der Eurozone sind auch gut für die Börse und deshalb steigen die Kurse. Allerdings ist der einzige Grund, der die Aktienmärkte aktuell am Leben hält und nicht weiter zusammenbrechen lässt, die Aussicht auf Notenbanken, die bei Turbulenzen den Markt mit US-Dollar und Euro fluten und so Crashs vermeiden. Gute Zahlen machen aber eben solche Geldgeschenke unwahrscheinlicher. ... mehr

ETX Capital: DAX30-Index - Werden jetzt die Shorties gegrillt?

O. Bossmann I ETX Capital - Indizes - 23.10.2014
Nach Wochen steigender Nervosität scheint sich die Lage an den Finanzmärkten wieder etwas zu entspannen. Zumindest befindet sich der VDAX-Index, ein mögliches Nervositätsmaß für den deutschen Leitindex, auf dem Rückzug. Und auch aus charttechnischer Sicht könnte sich die Lage im DAX30-Index kurzfristig aufhellen, sollte sich der Kurs über der runden 9000er Marke etablieren. Die rasante Talfahrt des deutschen Aktienbarometers in den vergangenen Wochen könnte den Investoren noch in den Gliedern stecken und auch der VDAX steht mit einem Kurs von 17,75 Prozent immer noch relativ hoch. Die Investoren könnten im Falle einer weiteren Beruhigung erst in den nächsten Tagen den Schalter wieder auf long umlegen und Neuengagements riskieren. ... mehr

Euwax Trends: Wirtschaft in Euroraum zieht an — DAX bei 9.000 Punkten!

Börse Stuttgart - Marktberichte - 23.10.2014
Frankreich bleibt das Sorgenkind — Arbeitslosigkeit in Spanien sinkt Überraschend gute Konjunkturdaten hatten den Aktienkursen zu Beginn des Handels in Europa Rückenwind verliehen. So kletterte der DAX zunächst sogar um 0,9 Prozent auf bis zu 9.017 Punkte. Damit lag das deutsche Börsenbarometer so hoch wie seit zwei Wochen nicht mehr. Danach setzten aber Gewinnmitnahmen ein, die den DAX wieder nach unten drückten. Am frühen Nachmittag lag der Kurs aber immerhin bei 8.977 Punkten mit 0,4 Prozent im Plus. ... mehr

Auslandsaktien: Tiefflug beendet?

Börse Frankfurt - Indizes - 23.10.2014
Marktbericht vom Handel mit internationalen Werten 23. Oktober 2014. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Nach dem 35-stündigen Pilotenstreik bei der Lufthansa ist wieder Normalität an den Flughäfen eingekehrt – zumindest vorerst. Beigelegt ist der Tarifkonflikt noch nicht, Flugreisende müssen sich auf neue Streiks gefasst machen. Auch an den Börsen sieht es für den Moment nach Erholung für die Fluggesellschaften aus. Einige, unter anderem Lufthansa und die französisch-niederländische Gesellschaft Air France-KLM, hatten in den vergangenen Monaten heftig an Wert verloren, schon vor dem allgemeinen Kursrutsch an den Börsen im Oktober. Der Grund waren Gewinnwarnungen vom Sommer: Im Juni hatte die Lufthansa wegen schwacher Geschäfte in Europa und Nordamerika ihre Gewinnziele zusammengestrichen, im Juli folgte Air France-KLM. ... mehr

DAX rennt Widerstand an

IG Markets Research - Marktberichte - 23.10.2014
23.10.2014 – 15:15 Uhr: Auch in der heutigen Börsensitzung weist der DAX erneut eine breite Handelsspanne auf. Zwischen dem Tageshoch- und tief liegen bislang mehr als 300 Indexpunkte. Mit verantwortlich für den volatilen Verlauf waren aktuelle Konjunkturdaten aus der Eurozone. Diese fielen besser aus als erwartet. Trotz der erfreulichen Performance gelingt es dem deutschen Leitindex bislang nicht, die wichtige charttechnische Widerstandsbarriere bei rund 9.000 Punkten zu bezwingen. Erfreuliches gibt es von der Konjunktur in Europa zu berichten. Auf dem alten Kontinent hat sich die Unternehmensstimmung überraschend verbessert. Der Einkaufsmanagerindex für die Eurozone ist zwar nur leicht von 52,0 im Vormonat auf nunmehr 52,2 gestiegen, allgemein wurde jedoch mit einem Rückgang gerechnet. ... mehr

Raps – Aufwärtspotenzial nach abgeschlossener Bodenbildung!

Marc Nitzsche - Commodities - 23.10.2014
Abgesehen von der moderaten Kurs-Erholung zu Jahres-Beginn dominierten bei den Raps-Notierungen seit Mitte 2012 die roten Vorzeichen, bevor die Preise in den letzten drei Monaten intensiv an einer Boden-Bildung um 320 Euro arbeiteten. Da sich aus technischer Sicht zur Stunde noch nicht verlässlich sagen lässt, wie es mit Kursen weitergeht, wollen wir in der aktuellen Ausgabe einen Blick auf die Angebot-Nachfrage-Situation werfen, um auszuloten, ob es schon jetzt eine vertretbare Idee ist, auf steigende Raps-Preise zu setzen. ... mehr

» weitere Kolumnen

 
 
 
 
 
         
         
         
         
 
 
 
 

Keine Kolumne & Analyse mehr verpassen mit dem eltee.de RSS-Feed

Interactive Charts provided by Tradingview Data provided is delayed at least 10 minutes, Forex/CFD/BATS Data Realtime
Charts US-Aktien powered by FreeStockCharts - Data provided is Realtime (BATS)
Echzeit CFD Chartdata powered by dukascopy · Forex/Edelmetall Charts Realtime provided by Saxobank
*Realtime QuoteStream (Indikationen) CFD&Forex Data provided by GCI Financial Ltd.
°Forex&Futures Data (CFD-Data) & Globaler Wirtschaftskalender provided by investing.com
CFD Kurse können von börslichen Kursen abweichen! Alle Kurs-&Chartdaten sind reine Indikationen und nicht für den Handel geeignet!
Der Handel mit Devisen, CFDs und anderen Hebel- und Finanzprodukten kann nicht nur zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen, sondern auch darüber hinausgehende Verluste nach sich ziehen. Kolumnen, Analysen & alle sonstigen Artikel stammen aus externen Quellen. Die Inhalte aller Artikel sind die alleinige Verantwortung des jeweiligen Autors. Alle Meinungen, Meldungen, Analyseergebnisse, Kurse und sonstige Informationen sind unverbindlich und werden als allgemeiner Marktkommentar angebotent. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass keinerlei Haftung für Verluste oder Schäden aller Art übernommern wird. Die Nutzung der zur Verfügung gestellten Informationen zu Handelszwecken ist ausdrücklich nicht gestattet.
Disclaimer I Impressum I Media  · Alle Angaben ohne Gewähr! · © 2000-14  eltee.de