Home I lt-futures.com

 
zur Startseite

» Symbole

Index Futures Commodities Forex Bonds Aktien/Indizes Research Termine Broker Education Usefuls lt-forex.de

 

  

 

Kolumnen & Analysen  |  Marktberichte  |  Trader Mags  |  Trader Notizen  |  Technische Analysen  |  Trader TV
Futures  |  Commodities  |  Forex  |  Bonds  |  Aktien/Indizes  |  Wirtschaft  |  Handelsplätze  |  Trading Business

 Broker

Anzeige eToro - Traden Sie mit den Besten!
Anzeige Adif Brokerage - Futures Trading Broker
Digitale Optionen auf Devisen, Rohstoffe und Indizes

 Buchtipp

Schwager on Futures
Jack D. Schwager ist einer der Dinosaurier im US-Futures Geschäft und hat schon vor 30 Jahren ein paar Bücher veröffentlicht, die noch heute als Standardwerke der Branche gelten. 1995 hat er zwei Werke zu Futures verfasst, eines zur technischen (TA) und eines zur fundamentalen Analyse (FA) der Finanzmärkte. ... mehr

 

 Premium Partner

 

 Alle Autoren

Dr. Detlef Rettinger

» Archiv

Stephan Feuerstein

» Archiv

Marc Nitzsche

» Archiv

Florian Schulz

» Archiv

Stefan Böhm

» Archiv

Arkadius Wasala

» Archiv

Traders' Mag

» Archiv

eltee.de

» Archiv

Björn Heidkamp

» Archiv

K.P. Kagels

» Archiv

Armin Brack

» Archiv

Frank Sterzbach

» Archiv

Börse Stuttgart

» Archiv

Sebastian Hell

» Archiv

Jens Rabe

» Archiv

Admiral Markets

» Archiv

Helaba

» Archiv

O. Bossmann I ETX

» Archiv

J. Penndorf

» Archiv

S. Dosenovic

» Archiv

Derivate Magazin

» Archiv

Rendite-Spezialisten

» Archiv

Jack Scoville

» Archiv

Mike C. Kock

» Archiv

Börse Frankfurt

» Archiv

Jens Klatt I FXCM

» Archiv

Klaus Stopp

» Archiv

Phil Flynn

» Archiv

trading-house.net

» Archiv

Marc Nemenoff

» Archiv

Robert Halver

» Archiv

C. Vecchio I DailyFX

» Archiv

HSH Nordbank

» Archiv

Trading-Brief

» Archiv

Ayondo

» Archiv

CMC Markets

» Archiv

Daily-Trading

» Archiv

T. Gellert I CMC

» Archiv

United Signals

» Archiv

Robert Schröder

» Archiv

FXCM Research

» Archiv

CFD-Brief

» Archiv

O. Bossmann I ETX

» Archiv

IG Markets Research

» Archiv

MAYZUS Research

» Archiv

 
 

 Partner

»Traderfox.de

»Devisen-Trader.de

»Dax-Vestor.de

»Traders-Mag.com

»Börse Stuttgart

»TradeBites.de

»Hebelzertifikate-Trader.de

»Rohstoff-Trader.de

»Emerging-Markets-Trader.de

»Mike-Kock.de

»Termin-Trader.de

»Aktienboard.com

»Kagels Trading

»Geldanlage-Report.de

»lt-futures.com

»DailyResearch.de

»lt-forex.de

»elliott-waves.com

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 Kolumne

Neu! Interactive-Charts Indizes, Futures, Commodities, Bonds, Forex, Aktien

- -

 

 Aktuelle Kolumnen

Fonds: Nicht jeder bleibt besonnen

Börse Frankfurt - Indizes - 10.02.2016
10. Februar 2016. (FRANKFURT) Börse Frankfurt. Ruhe ist an der Börse immer noch nicht eingekehrt - auch nicht im Fondshandel. "Es ist schon extrem turbulent, die Umsätze sind sehr hoch", erklärt Matthias Präger von der Baader Bank. Die Richtung sei klar: "Wir sehen quasi nur Verkäufe." Viele Stopp-loss-Grenzen seien gerissen worden. Ivo Orlemann von der ICF Bank kann, trotz negativer Grundstimmung, hingegen keinen größeren Verkaufsdruck feststellen. "Vielleicht haben sich viele Anleger schon vorher von ihren Positionen getrennt." ... mehr

DAX zurück über 9.000, mehr nicht – Beruhigungspille von der US-Notenbank

CMC Markets - Marktberichte - 10.02.2016
Der heutige Sprung des Deutschen Aktienindex zurück über die Marke von 9.000 und damit die Aufholjagd von gut 200 Punkten war längst überfällig und sollte deshalb nicht überbewertet werden. Es bleibt eine technische Gegenreaktion auf die massiven Verluste der vergangenen Tage, mehr aber nicht. Geholfen hat dabei auch der verzweifelte Kampf der Deutschen Bank gegen den Vertrauensentzug durch ihre Investoren. Mit der Ankündigung eines Rückkaufprogrammes eigener Anleihen will die Bank Finanzkraft symbolisieren und katapultiert damit ihre Aktie zur Abwechslung mal zweistellig ins Plus. ... mehr

Erholungs-Rallye im DAX am Mttwoch - ein Strohfeuer?

Jens Klatt I FXCM - Marktberichte - 10.02.2016
Der DAX hat sich am Mittwoch eindrucksvoll zurückgemeldet und ein Kursplus von mehr als 2% auf die Frankfurter Börsentafel gezaubert. Doch wer jetzt glaubt, der deutsche Leitindex sei über den Berg, dem sei gesagt: bis jetzt ist das erstmal nichts weiter als ein Strohfeuer. Getragen wurde die Bewegung im DAX heute von starken Korrekturbewegungen in den vergangenen Tagen stark geschundenen Bank-Titeln. Die Aktie der Deutschen Bank legte mehr als 10% zu, die Aktie des zweitgrößten deutschen Geldhauses Commerzbank mehr als 8%. ... mehr

EUR/USD-Analyse: USD schwächelt, EUR noch nicht stark genug

Admiral Markets - Forex - 10.02.2016
Das Augenmerk liegt heute eindeutig auf Janet Yellen. Sollten ihre Kommentare zur aktuellen Lage eher sanft ausfallen, wird die US-Währung sicherlich nachgeben. Zugleich wird Deutschland, die Lokomotive unter den EU-Volkswirtschaften, durch die sinkende Nachfrage auf den Exportmärkten stark abgebremst. Die von den Marktteilnehmern eine Weile lang unbeachtete Industrieproduktion gab im Dezember um 1,2 Prozent nach. Die Handelsbilanz verschlechterte sich im Dezember ebenfalls um einige Punkte und schrumpfte um 1,7 Milliarden Euro. Allein der Arbeitsmarkt scheint momentan davon nichts zu spüren. Die Arbeitslosenquote fiel auf 6,2 Prozent, ein historisches Tief seit der Wiedervereinigung. Ob die schwere EU-Last durch die Lok nach vorne gebracht wird, wird sich zeigen. Wir bleiben dran. ... mehr

Euwax Trends: Vertrauensbildende Maßnahme: Deutsche Bank plant vorzeitigen Anleihe-Rückkauf

Börse Stuttgart - Marktberichte - 10.02.2016
Kräftige Erholung: DAX vor Fed-Termin über 9.000 Punkten Vor der mit Spannung erwarteten Anhörung von Fed-Chefin Janet Yellen vor dem US-Repräsentantenhaus gibt der DAX wieder Gas! Über 200 Punkte oder 2,3 Prozent geht es am Nachmittag nach oben auf knapp 9.100 Punkte. Dabei waren die Vorgaben aus Japan einmal mehr schwach. Belastet durch die Stärke des Yen hatte der japanische Aktienindex, der Nikkei, 2,3 Prozent abgegeben. Ab 16 Uhr werden dann alle Augen auf die Chefin der US-Notenbank gerichtet sein. ... mehr

Barrick: Gold glänzt wieder!

Stefan Böhm - Commodities - 10.02.2016
Lange Zeit wollte mit Gold-Investments niemand mehr etwas zu tun haben. Seit Ende 2012 befindet sich der Goldpreis in einem tiefen Fall und selbst als die Griechenland-Krise auf ihren Höhepunkt zusteuerte, half das dem Gold nicht auf die Sprünge. Dementsprechend enttäuschend verlief auch die Kursentwicklung der Goldminenaktien. Die Goldproduzenten mussten sogar doppelt Tiefschläge verkraften. Profitabler werden heißt die Devise Im Zuge der Gold-Rallye bis 2012 wurden die Kapazitäten stark ausgeweitet in der Erwartung, dass die Goldpreise auf dem hohen Niveau bleiben. ... mehr

ETX Capital: EUR/USD - US-Notenbankchefin Janet Yellen im Fokus

O. Bossmann I ETX Capital - Forex - 10.02.2016
Der Kurs des EUR/USD bewegt sich mit Notierungen um 1,1263 USD wieder im oberen Drittel der großzügig angelegten Seitwärtsrange, die nun schon seit über einem Jahr intakt ist. Sollte der Kurs des EUR/USD die obere Begrenzung der Seitwärtsrange, die bei der Marke von 1,1475 USD verläuft, nach der heutigen Rede der US-Notenbankchefin Janet Yellen testen, dann wäre das ein sehr schlechtes Zeichen für die EUR/USD-Shorties. Denn das könnte bedeuten, dass die Devisenhändler zu dem Fazit gekommen sind, dass die divergierende Notenbankpolitik zwischen EZB und US-Fed vorerst an ein Ende gekommen ist. ... mehr

DAX-Index erreicht langfristige Aufwärtstrendlinie

Karsten Kagels - Marktberichte - 10.02.2016
Nach den Kursverlusten der letzten Tagen und Wochen hat der DAX-Index jetzt seine langfristige logarithmische Aufwärtstrendlinie erreicht. Möglicherweise kann es nun zumindest zu einer kurzfristigen Kurserholung kommen. Der Eurostoxx-Future hat ein 2-Jahrestief erreicht. Der Bund-Future steht möglicherweise vor einer Korrektur, da hier eine langfristige diagonale Widerstandslinie erreicht wurde. Sehen Sie in diesem Trading-Video meine aktuelle Chartanalyse zum DAX-Index und DAX-Future, Eurostoxx Future und Bund-Future. ... mehr

Devisen - Bricht der Yuan zusammen wie 1992 das Pfund?

Dr. Detlef Rettinger - Forex - 10.02.2016
Der Yuan wertet in diesem Jahr ab, das ist Konsens unter den Währungsexperten. 39 von 45 Analysten erwarten der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge 2016 einen Kursrückgang der chinesischen Währung gegenüber dem US-Dollar. Es gibt unter Experten und Anlegern nur wenige abweichende Meinungen. Auch die Hedge-Fonds haben sich einseitig gegen den Yuan positioniert. Das nimmt laut Investorenlegende Bill Gross Ausmaße an wie 1992, als spekulative Attacken das Britische Pfund aus dem Europäischen Währungssystem EWS gezwungen hatten. ... mehr

DAX mit neuem Erholungsversuch – Lage bleibt angespannt

CMC Markets - Marktberichte - 10.02.2016
Auch heute bleibt es am deutschen Aktienmarkt dabei: Jegliche Erholungsversuche im DAX sind von nur sehr kurzfristiger Dauer und werden schnell zu weiteren Verkäufen genutzt. Zu gefährlich ist das Terrain, in welchem sich der Index aus technischer Sicht aktuell bewegt. Nach dem Bruch des Widerstandes bei 9.300 Punkten ist für viele Anleger zurzeit das Risiko höher, dass der Markt weiter fällt als die Chance, dass er in dieser Region schon seinen Boden gefunden hat. Da halten sie sich lieber weiter zurück als in „das fallende Messer“ zu greifen. ... mehr

» weitere Kolumnen

 
 
 
 
 
         
         
         
         
 
 
 
 

Keine Kolumne & Analyse mehr verpassen mit dem eltee.de RSS-Feed

Interactive Charts provided by Tradingview Data provided is delayed at least 10 minutes, Forex/CFD/BATS Data Realtime
Charts US-Aktien powered by FreeStockCharts - Data provided is Realtime (BATS)
Echzeit CFD Chartdata powered by dukascopy · Forex/Edelmetall Charts Realtime provided by Saxobank
*Realtime QuoteStream (Indikationen) CFD&Forex Data provided by GCI Financial Ltd.
°Forex&Futures Data (CFD-Data) & Globaler Wirtschaftskalender provided by investing.com
CFD Kurse können von börslichen Kursen abweichen! Alle Kurs-&Chartdaten sind reine Indikationen und nicht für den Handel geeignet!
Der Handel mit Devisen, CFDs und anderen Hebel- und Finanzprodukten kann nicht nur zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen, sondern auch darüber hinausgehende Verluste nach sich ziehen. Wenn Sie Aktien, Fonds oder andere Anlageprodukte erwerben, kann deren Wert sowohl steigen, als auch fallen. Der Wert der erworbenen Titel kann dadurch geringer ausfallen als die ursprüngliche Einlage. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle mit dem Erwerb von Hebelprodukten und sonstigen Anlageprodukten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten.
Kolumnen, Analysen & alle sonstigen Artikel stammen aus externen Quellen. Die Inhalte aller Artikel sind die alleinige Verantwortung des jeweiligen Autors. Alle Meinungen, Meldungen, Analyseergebnisse, Kurse und sonstige Informationen sind unverbindlich und werden als allgemeiner Marktkommentar angebotent. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass keinerlei Haftung für Verluste oder Schäden aller Art übernommern wird. Die Nutzung der zur Verfügung gestellten Informationen zu Handelszwecken ist ausdrücklich nicht gestattet.
Disclaimer I Impressum I Media  · Alle Angaben ohne Gewähr! · © 2000-14  eltee.de