Home I lt-forex.de

 
zur Startseite

» Symbole

Index Futures Commodities Forex Bonds Aktien/Indizes Research Termine Broker Education Usefuls lt-forex.de

 

  

 

Kolumnen & Analysen  |  Marktberichte  |  Trader Mags  |  Trader Notizen  |  Technische Analysen  |  Trader TV
Futures  |  Commodities  |  Forex  |  Bonds  |  Aktien/Indizes  |  Wirtschaft  |  Handelsplätze  |  Trading Business

 Broker

Anzeige eToro - Traden Sie mit den Besten!
Anzeige Adif Brokerage - Futures Trading Broker
Digitale Optionen auf Devisen, Rohstoffe und Indizes

 Buchtipp

Technische Analyse mit Candlesticks
In diesem Buch führt der Autor Steve Nison den Leser Schritt für Schritt in die Candlesticktechnik ein. Das ideale Trainingsbuch für Einsteiger und Fortgeschrittene - Von den einfachen Formationen hin zur komplexen Formationserkennung - Ausgefeilter didaktischer Aufbau - Lernzielkontrollen an jedem Kapitelende. ... mehr

 

 Premium Partner

 

 Alle Autoren

Dr. Detlef Rettinger

» Archiv

Stephan Feuerstein

» Archiv

Marc Nitzsche

» Archiv

Florian Schulz

» Archiv

Stefan Böhm

» Archiv

Arkadius Wasala

» Archiv

Traders' Mag

» Archiv

eltee.de

» Archiv

Björn Heidkamp

» Archiv

K.P. Kagels

» Archiv

Armin Brack

» Archiv

Frank Sterzbach

» Archiv

Börse Stuttgart

» Archiv

Sebastian Hell

» Archiv

Jens Rabe

» Archiv

Admiral Markets

» Archiv

Helaba

» Archiv

O. Bossmann I ETX

» Archiv

J. Penndorf

» Archiv

S. Dosenovic

» Archiv

Derivate Magazin

» Archiv

Rendite-Spezialisten

» Archiv

Jack Scoville

» Archiv

Mike C. Kock

» Archiv

Börse Frankfurt

» Archiv

Jens Klatt I FXCM

» Archiv

Klaus Stopp

» Archiv

Phil Flynn

» Archiv

Dan Flynn

» Archiv

Marc Nemenoff

» Archiv

Robert Halver

» Archiv

C. Vecchio I DailyFX

» Archiv

HSH Nordbank

» Archiv

Trading-Brief

» Archiv

Ayondo

» Archiv

CMC Markets

» Archiv

Daily-Trading

» Archiv

T. Gellert I CMC

» Archiv

United Signals

» Archiv

Robert Schröder

» Archiv

FXCM Research

» Archiv

CFD-Brief

» Archiv

O. Bossmann I ETX

» Archiv

IG Markets Research

» Archiv

MAYZUS Research

» Archiv

 

 Newsletter

 

 Partner

»Traderfox.de

»Devisen-Trader.de

»Dax-Vestor.de

»Traders-Mag.com

»Börse Stuttgart

»TradeBites.de

»Hebelzertifikate-Trader.de

»Rohstoff-Trader.de

»Emerging-Markets-Trader.de

»Mike-Kock.de

»Termin-Trader.de

»Aktienboard.com

»Kagels Trading

»Geldanlage-Report.de

»lt-futures.com

»DailyResearch.de

»lt-forex.de

»elliott-waves.com

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 Kolumne

Neu! Interactive-Charts Indizes, Futures, Commodities, Bonds, Forex, Aktien

- -

 

 Aktuelle Kolumnen

Ausblick – Börsen hoffen auf den letzten Akt im Griechenland-Drama

CMC Markets - Marktberichte - 05.07.2015
Wieder einmal war vor einem "entscheidenden" Wochenende in den vergangenen Tagen an der Börse lediglich Abwarten angesagt. Das „Greferendum“ am Sonntag wird nicht nur über die Zukunft Griechenlands entscheiden, sondern auch über die zukünftige Entwicklung an den Börsen. Nach dem langen Hin und Her scheint die Sache nun sehr einfach: Ja oder Nein zum Euro - zwei Szenarien bedeuten kurz- und langfristig zwei mögliche Reaktionen an den Börsen. Die Börsianer rund um den Globus wünschen sich zur Zeit nichts sehnlicheres, als das dieses Drama in seinen letzten Akt geht und der Vorhang fällt. ... mehr

DAX: Schwierige Phase!

Frank Sterzbach - Indizes - 05.07.2015
An diesem Sonntag stimmen die Griechinnen und Griechen über die Reform-Vorschläge der Gläubiger ab. Am Tag danach wird der DAX auf das Ergebnis des Referendums reagieren. Lehnt die griechische Bevölkerung die Reform-Vorschläge ab, rückt ein Ausscheiden Griechenlands aus der Euro-Zone näher. Denn es ist fraglich, ob die Gläubiger sowie die in diesem Fall gestärkte griechische Regierung dann einen Kompromiss finden. Bei einem „Nein“ könnte der DAX am Montag also einen empfindlichen Tagesverlust erleiden. Bei einem „Ja“ könnte der DAX indes mal kurz jubeln. Denn dann wäre die linkspopulistische griechische Regierung wohl Vergangenheit. ... mehr

Oxi oder Nai - das Greferendum hält den DAX fest in seinen Klauen

Jens Klatt I FXCM - Indizes - 05.07.2015
(DailyFX.de) – Es ist sehr schwer, man möchte fast sagen unmöglich, vor dem „Greferendum“ am Sonntag eine Prognose zum Einen über den Ausgang des Referendums, zum anderen aber auch über die zu erwartende Richtung im DAX infolgedessen abzugeben. Tendieren würde ich zu folgendem Verlauf, je nach dem ob das Votum „Ja“ oder „Nein“ lautet: sagen die Griechen „Ja“, dürfte die Richtung im DAX eher aufwärts sein, bei „Nein“ eher abwärts gerichtet (wie nachhaltig ein entsprechender Impuls wäre bliebe allerdings abzuwarten). ... mehr

Devisen: Cooler Euro

Helaba Floor Research - Indizes - 05.07.2015
Die Wirren um Griechenland tangieren den Euro-Dollar-Kurs vergleichsweise wenig. Dies wird vermutlich so bleiben, mittelfristig dürfte der Euro sogar etwas zulegen. Stell dir vor, der Euro zerbricht, und keinen interessiert´s! Entgegen der dramatischen Schlagzeilen in den Medien reagiert der Devisenmarkt relativ entspannt auf die sich zuspitzende Situation in Griechenland. Zwar ging der Euro-Dollar-Kurs etwas zurück und notiert bei 1,11, auch die Volatilität hat zugenommen, die Bandbreite der letzten Wochen von 1,08 bis 1,14 US-Dollar ist aber nicht ernsthaft in Gefahr. ... mehr

Anleihen: Anleger halten die Füße still

Börse Frankfurt - Bonds - 03.07.2015
Marktbericht vom Rentenhandel 3. Juli 2015. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Ein heißes Wochenende steht den Europäern bevor. Neben rekordverdächtigen Temperaturen kommt es zur Abstimmung der Griechen, vorausgesetzt die dortigen Gerichte geben heute den Weg dazu frei. "Vor dem Referendum am Sonntag ist allerorten Zurückhaltung angesagt", beschreibt die Helaba die Anlegerstimmung. Sollten sich die Griechen tatsächlich gegen die Reformpläne entscheiden, werde ein Ausstieg aus dem Euro wahrscheinlicher. ... mehr

ETX Capital - EUR/USD: Kurzfristig Aufwärtspotential vorhanden?

O. Bossmann I ETX Capital - Forex - 03.07.2015
Die aktuelle Chart-Situation des EUR/USD zeigt, dass sich der Kurs des Währungspaares in der Nähe seines mittelfristigen Aufwärtstrends befindet, der nun schon seit April dieses Jahres intakt ist. Bislang hat der Aufwärtstrend in der Kursregion um 1,15 USD seinen charttechnischen Deckel gefunden. Als Reaktion darauf testete der EUR/USD-Kurs den vorherrschenden mittelfristigen Aufwärtstrend. Momentan verläuft die mittelfristige Aufwärtstrendlinie bei ca. 1,10 USD. ... mehr

Halvers Woche: "Die Disziplinlosigkeit gegenüber selbst aufgestellten Stabilitätsregeln ist das Urproblem der Eurozone"

Börse Frankfurt - Indizes - 03.07.2015
3. Juli 2015. MÜNCHEN (Baader Bank). Erinnern Sie sich noch an die Anfänge des Europäischen Gemeinschaftswerks? Die Zustimmung zur Wiedervereinigung machte unser linksrheinischer Nachbar damals davon abhängig, dass in Europa eine gemeinsame Währung geschaffen wird. Nicht zuletzt erhoffte sich Frankreich davon die gleichen günstigen Renditen für Staatsschulden wie Deutschland, um seinen damals schon schuldengeplagten Staatshaushalt zu sanieren und seine Wirtschaft zu stimulieren. Hinzu kam, dass Frankreich von Beginn an eine große Währungsunion haben wollte. Die Absicht dabei war weniger, der Eurozone mehr geopolitisches Gewicht zu verleihen. ... mehr

4x Report: Sony schockt Aktienmarkt in Japan – Sophos debütiert in London

Börse Stuttgart - Indizes - 03.07.2015
Auslandsaktien KW 27 (29.06. bis 03.07.2015)) Den deutlichen Kursverlusten aus Europa konnte sich der amerikanische Aktienmarkt zum Wochenstart nicht entziehen. Am Ende des Tages verlor zum Beispiel der Dow Jones etwa 300 Punkte und konnte bis zum Mittwoch diese Verluste nicht aufholen. Zu den Tagesverlierern gehörten am Montag die Bankenwerte. Sie litten zum einen unter der Spekulation, dass Puerto Rico pleite sei und Griechenland die fällige Rate an den IWF per Juni würde nicht zahlen können. ... mehr

Dax gibt nach - Defensive ist die Devise

IG Markets Research - Marktberichte - 03.07.2015
03.07.2015 – 10:58 Uhr: Zum Wochenausklang dürften sich Investoren in Zurückhaltung üben. Vor dem am Sonntag anstehenden Referendum werden sich neue Engagements am deutschen Aktienmarkt in Grenzen halten. Umso mehr werden defensive Absicherungsgeschäfte (Hedge) über Hebelprodukte die erste Wahl sein. Angesichts einer sich abzeichnenden Top-Bildung am amerikanischen Aktienmarkt, zunehmender Unsicherheit im Reich der Mitte und dem ungewissen Referendumsausgang in Hellas werden Anleger das Risiko vor dem Wochenende also eher reduzieren: Defensive ist die Devise. ... mehr

DAX wartet auf den letzten Akt – Die Angst vor Montag

CMC Markets - Marktberichte - 03.07.2015
Da die Geldgeber erst nach dem Referendum in Griechenland am Sonntag weiter verhandeln und die wichtigsten Konjunkturdaten der Woche mit denen vom US-Arbeitsmarkt durch sind, sollte es heute am deutschen Aktienmarkt sehr ruhig zugehen. Wieder einmal ist Abwarten angesagt, und wieder einmal steht das wohl „entscheidende“ Wochenende bevor. Die Börse wünscht sich aktuell nichts sehnlicheres, als das dieses Drama in seinen letzten Akt geht und der Vorhang fällt. Die Anleger positionieren sich, je nachdem ob sie ein „Nein“ oder „Ja“ in der Abstimmung zum Geldgeber-Reformpaket erwarten, ... mehr

» weitere Kolumnen

 
 
 
 
 
         
         
         
         
 
 
 
 

Keine Kolumne & Analyse mehr verpassen mit dem eltee.de RSS-Feed

Interactive Charts provided by Tradingview Data provided is delayed at least 10 minutes, Forex/CFD/BATS Data Realtime
Charts US-Aktien powered by FreeStockCharts - Data provided is Realtime (BATS)
Echzeit CFD Chartdata powered by dukascopy · Forex/Edelmetall Charts Realtime provided by Saxobank
*Realtime QuoteStream (Indikationen) CFD&Forex Data provided by GCI Financial Ltd.
°Forex&Futures Data (CFD-Data) & Globaler Wirtschaftskalender provided by investing.com
CFD Kurse können von börslichen Kursen abweichen! Alle Kurs-&Chartdaten sind reine Indikationen und nicht für den Handel geeignet!
Der Handel mit Devisen, CFDs und anderen Hebel- und Finanzprodukten kann nicht nur zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen, sondern auch darüber hinausgehende Verluste nach sich ziehen. Kolumnen, Analysen & alle sonstigen Artikel stammen aus externen Quellen. Die Inhalte aller Artikel sind die alleinige Verantwortung des jeweiligen Autors. Alle Meinungen, Meldungen, Analyseergebnisse, Kurse und sonstige Informationen sind unverbindlich und werden als allgemeiner Marktkommentar angebotent. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass keinerlei Haftung für Verluste oder Schäden aller Art übernommern wird. Die Nutzung der zur Verfügung gestellten Informationen zu Handelszwecken ist ausdrücklich nicht gestattet.
Disclaimer I Impressum I Media  · Alle Angaben ohne Gewähr! · © 2000-14  eltee.de