Home I lt-forex.de

 
zur Startseite

Index Futures Commodities Forex Bonds Aktien/Indizes Research Termine Broker Education Usefuls lt-forex.de

 

  

 

Kolumnen & Analysen  |  Marktberichte  |  Trader Mags  |  Trader Notizen  |  Technische Analysen  |  Trader TV
Aktien/Indizes  |  Rohstoffe  |  Forex  |  Bonds  |  Wirtschaft  |  Handelsplätze  |  Trading Business

 Broker

Anzeige eToro - Der Handel von Futures, Forex, CFDs, Optionen und anderen Hebel- und Finanzprodukten umfasst ein erhebliches Verlustrisiko und ist nicht für alle Investoren geeignet. Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Lesen Sie die Risikoaufklärung auf der Website des jeweiligen Brokers bevor Sie mit dem Handel beginnen!
Anzeige Adif Brokerage - Der Handel von Futures, Forex, CFDs, Optionen und anderen Hebel- und Finanzprodukten umfasst ein erhebliches Verlustrisiko und ist nicht für alle Investoren geeignet. Trading-Verluste können Ihre Einlagen übersteigen. Lesen Sie die Risikoaufklärung auf der Website des jeweiligen Brokers bevor Sie mit dem Handel beginnen!

 Buchtipp

Rohstoffe - Der attraktivste Markt der Welt
Für Jim Rogers ist klar: Nur der Rohstoffmarkt wird in Zukunft die großen Gewinne abwerfen. Und er weiß auch warum: Er hat die Länder besucht, wo das Angebot entsteht, und er war dort, wo die Nachfrage am größten ist...Das Wesentliche zum Thema Rohstoffe - in einem unglaublich unterhaltsamen Buch.... mehr

 

 Premium Partner

 

 Alle Autoren

Dr. Detlef Rettinger

» Archiv

Stephan Feuerstein

» Archiv

Marc Nitzsche

» Archiv

Florian Schulz

» Archiv

Stefan Böhm

» Archiv

Arkadius Wasala

» Archiv

Traders' Mag

» Archiv

eltee.de

» Archiv

Björn Heidkamp

» Archiv

K.P. Kagels

» Archiv

Armin Brack

» Archiv

Frank Sterzbach

» Archiv

Börse Stuttgart

» Archiv

Sebastian Hell

» Archiv

Jens Rabe

» Archiv

Admiral Markets

» Archiv

Helaba

» Archiv

O. Bossmann I ETX

» Archiv

J. Penndorf

» Archiv

S. Dosenovic

» Archiv

Derivate Magazin

» Archiv

Rendite-Spezialisten

» Archiv

Jack Scoville

» Archiv

Mike C. Kock

» Archiv

Börse Frankfurt

» Archiv

Jens Klatt I FXCM

» Archiv

Klaus Stopp

» Archiv

Phil Flynn

» Archiv

trading-house.net

» Archiv

Marc Nemenoff

» Archiv

Robert Halver

» Archiv

C. Vecchio I DailyFX

» Archiv

HSH Nordbank

» Archiv

Trading-Brief

» Archiv

Ayondo

» Archiv

CMC Markets

» Archiv

Daily-Trading

» Archiv

T. Gellert I CMC

» Archiv

United Signals

» Archiv

Robert Schröder

» Archiv

FXCM Research

» Archiv

CFD-Brief

» Archiv

O. Bossmann I ETX

» Archiv

IG Markets Research

» Archiv

MAYZUS Research

» Archiv

 
 

 Partner

»Traderfox.de

»Devisen-Trader.de

»Dax-Vestor.de

»Traders-Mag.com

»Börse Stuttgart

»TradeBites.de

»Hebelzertifikate-Trader.de

»Rohstoff-Trader.de

»Emerging-Markets-Trader.de

»Mike-Kock.de

»Termin-Trader.de

»Aktienboard.com

»Kagels Trading

»Geldanlage-Report.de

»lt-futures.com

»DailyResearch.de

»lt-forex.de

»elliott-waves.com

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 Kolumnen CMC Markets

DAX sucht einen Boden – Autowerte verhindern Erholung

CMC Markets - Marktberichte - 24.07.2017
Deutschlands Vorzeigebranche steht unter Kartellverdacht. Nicht nur, dass auf dem Börsenparkett mögliche Strafen für die Autobauer diskutiert werden, es geht um mehr. Gerade nach dem Abgasskandal steht ein weiteres Mal das Thema Glaubwürdigkeit und Vertrauen der Kunden in die Marken Mercedes, BMW und Volkswagen auf dem Prüfstand. Da der mögliche Schaden hier aktuell noch nicht abzuschätzen ist, werden die Aktien aus dieser Unsicherheit heraus erst einmal verkauft. Ohne das Minus bei den Auto-Aktien hätte der Deutsche Aktienindex heute eine realistische Chance gehabt, sich von seinen Kursverlusten stärker zu erholen. ... mehr

Euro-Rally drückt DAX – Richtungswechsel in der Geldpolitik

CMC Markets - Marktberichte - 21.07.2017
Die Anleger in Europa spüren, dass die Zeit des billigen Geldes schneller vorbei sein könnte als bislang angenommen. Auch wenn es sich auf den ersten Blick nicht so anhörte, EZB-Chef Draghi hat die Finanzmärkte gestern auf die geldpolitische Kehrtwende vorbereitet. Diese mag, wenn sie kommt, sehr langsam von statten gehen, aber ein Richtungswechsel bleibt ein Richtungswechsel, egal ob schnell oder langsam. ... mehr

Draghi schiebt den Euro an - DAX leidet entsprechend

CMC Markets - Marktberichte - 20.07.2017
Mario Draghi hat heute die Euro-Bullen von der Leine gelassen. Das passt DAX-Anlegern nicht, die ohnehin eine schwere Jahreszeit saisonal eher schwacher Aktienkursnotierungen vor sich haben. Langfristig gesehen wird zwar die konjunkturelle Dynamik in der Eurozone, die eine baldige Normalisierung der EZB-Geldpolitik erst ermöglicht, auch die Gewinne der DAX-Titel weiter steigen lassen. Bis dahin müssen die Anleger aber einsehen, dass sie nicht gleichzeitig höheres Wachstum, Expansion der Gewinne und eine EZB haben können, die das geldpolitische Gaspedal für immer voll durchgedrückt hält. ... mehr

DAX macht Boden gut – Euro wird zum Taktgeber

CMC Markets - Marktberichte - 20.07.2017
Jetzt überwiegt am deutschen Aktienmarkt doch die Zahl derer, die von der Europäischen Zentralbank heute Nachmittag eher moderate Töne erwarten. Das ist auch das wahrscheinlichere Szenario. Der Deutsche Aktienindex springt wieder über die Hürde von 12.500 Punkten. Lässt Draghi dann um 14:30 Uhr die Geldschleusen verbal offen, dürfte dies Druck auf den Euro ausüben und für Rückenwind im DAX sorgen. Vor der EZB hat schon die Bank of Japan heute Morgen das Wort ergriffen. ... mehr

DAX erholt sich nur leicht – Banger Blick zum Euro

CMC Markets - Marktberichte - 19.07.2017
Anleger, die sich in Erwartung eines bestimmten Ausgangs der morgigen Sitzung der Europäischen Zentralbank positionieren, bevor etwas beschlossen wurde, können enttäuscht werden. Wenn Mario Draghi morgen ähnlich zurückhaltend argumentiert wie seine Kollegin Yellen von der US-Notenbank, dann könnte der Euro gegenüber dem US-Dollar wieder abstürzen. Draghi könnte auch einfach demonstrativ zurückhaltend argumentieren, um ein Zeichen zu setzen, dass er sich nicht zum Getriebenen der Markterwartungen und Spekulanten machen lässt. ... mehr

DAX fängt sich zunächst – Abwärtstrend aber weiter intakt

CMC Markets - Marktberichte - 19.07.2017
An den Märkten gehen viele davon aus, dass die Europäische Zentralbank erst im Jahr 2019 die Zinsen anheben und morgen ihren Willen demonstrieren wird, zunächst keine Veränderungen an den Anleihekäufen vorzunehmen. Die amerikanische Wirtschaft schwächt sich bereits seit Jahresbeginn ab und die Stimmen derer mehren sich, die eine Rezession bereits ausgemacht haben wollen. Die US-Notenbank gab jüngst Hinweise, dass sie bei künftigen Zinsanhebungen langsamer vorgehen möchte. ... mehr

DAX taucht ab - Trump-Rally rückwärts

CMC Markets - Marktberichte - 18.07.2017
Die Anleger am deutschen Aktienmarkt müssen bis Donnerstag die Zähne zusammenbeißen. Sie werden von Euro- und Öl-Rally in die Mangel genommen. Ein schwacher Dollar befeuert den Euro, der den Ölpreis mit nach oben zieht. Beides sind klare Signale, dass die Märkte ein baldiges Handeln der Europäischen Zentralbank erwarten. Das, was wir gerade sehen, ist zu einem Stück weit eine umgekehrte Trump-Rally. Der Dollar bricht weg. Milliardensummen, die als Vorschusslorbeeren in den USA investiert wurden, ... mehr

DAX testet die 12.500er Marke – Euro-Rally nur schwer aufzuhalten

CMC Markets - Marktberichte - 18.07.2017
Die Citigroup ist bereits die dritte internationale Großbank, die im Zuge des Brexit Arbeitsplätze nach Frankfurt verlegen wird. Das bleibt nicht ohne Folgen für Mieten und Quadratmeterpreise, die in den Städten bereits steil steigen. Mietpreise pro Quadratmeter von 15 Euro mögen in Deutschland als teuer angesehen werden – die Londoner sind an 50 Euro und darüber für Innenstadtlagen gewöhnt. Das wird nicht ohne Folgen bleiben. An den schnell steigenden Preisen ist auch die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank Schuld. ... mehr

Anleger bekommen kalte Füße – Angst vor EZB lähmt DAX

CMC Markets - Marktberichte - 17.07.2017
Was den Deutschen Aktienindex heute lähmt, ist die böse Vorahnung, EZB-Präsident Draghi könnte am Donnerstag etwas sagen, was zu einer Fortsetzung der Euro-Stärke führt. Und das wäre deshalb so gefährlich, weil über 1,1450 US-Dollar schnell viel Luft nach oben entsteht. Und ein Euro in Richtung 1,20 US-Dollar würde die Gewinnfantasien der exportorientierten Unternehmen in Europa schnell zunichte machen. So fiel der DAX heute im Verlauf des Handels unter die Marke von 12.600 Punkten. Vor Donnerstag dürfte das Motto Zurückhaltung bleiben, was eher zu weiteren Kursabschlägen führen dürfte. ... mehr

DAX wartet auf die EZB – Am Devisenmarkt spielt die Musik

CMC Markets - Marktberichte - 17.07.2017
Der Deutsche Aktienindex hängt in dieser Woche am Angelhaken der des Devisenmarktes. Der Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, löste vor zwei Wochen ein kleines Zinsbeben in Deutschland aus. Ob er das erneut in dieser Woche tun möchte, ist eher fraglich. Die US-Notenbank ist verbal zurückgerudert und stellte vergangene Woche weniger Zinsanhebungen in Zukunft in Aussicht. ... mehr

DAX stolpert über starken Euro – US-Wirtschaft im Abschwung

CMC Markets - Marktberichte - 14.07.2017
Es steht mittlerweile fest, dass sich die US-Wirtschaft seit dem Jahresbeginn in einem Abschwung befindet. Es ist zu erwarten, dass diese Schwäche früher oder später auch auf die Eurozone überschwappen wird. Zusätzliche lähmende Auswirkungen könnte der gerade erstarkende Euro auswirken. Dass heute Gold gekauft und Dollar verkauft werden unterstreicht, dass die Märkte zunehmend den Glauben an die Rückkehr des Wachstums in den USA verlieren. ... mehr

DAX hängt fest – Vorerst Entwarnung vom Anleihemarkt

CMC Markets - Marktberichte - 14.07.2017
Die Erkenntnis, die die Märkte aus dieser Handelswoche ziehen können, ist, dass ein deutlicher Zinsanstieg, der zwischenzeitlich drohte, abgewendet werden konnte. Die Zinsen fallen wieder, auch dank der Kommentare aus der US-Notenbank. Da es eine direkte Konkurrenzsituation zwischen Aktien und Anleihen gibt, wenn Investoren ihre Portfolios zusammenstellen, wäre es abträglich für die Stimmung am Aktienmarkt, wenn über den Anleihenmärkten plötzlich zu viel Rauch aufsteigt. ... mehr

DAX kann Tagesgewinn nicht halten – Investoren mit Flugangst

CMC Markets - Marktberichte - 13.07.2017
Es wird keinen Liebesentzug von Janet Yellen geben, so viel steht fest. Auch ein zweites Mal präsentierte sie sich friedlich, was die Ängste der Märkte vor schneller Herausnahme der Liquidität besänftigte. Zu mehr allerdings reichte es nicht, der Deutsche Aktienindex musste im Tagesverlauf die erzielten Gewinne wieder abgeben. Aber der Index bleibt komfortabel über der Marke von 12.500 Punkten, das ist technisch ein gutes Zeichen. In einer Zeit, in der die Weltwirtschaft das erste Mal seit der Finanzkrise endlich wieder einigermaßen gleichmäßig expandiert, will sich kein Notenbanker den Schuh anziehen, die Entwicklung gefährdet zu haben. ... mehr

DAX ruht sich nach Rally aus – Zinswende eine Fata Morgana?

CMC Markets - Marktberichte - 13.07.2017
Nach seiner geldpolitisch motivierten Rally gestern verharrt der Deutsche Aktienindex heute zunächst auf dem erreichten Niveau. Die Hürde bei 12.500 Punkten genommen, könnte der Index nun wieder Fahrt in Richtung 13.000 Punkte aufnehmen. Was das Thema steigende Zinsen angeht, brauchen sich die Anleger zumindest vorerst nicht all zu große Sorgen zu machen. Denn seit gestern wissen wir, die Chefin der amerikanischen Notenbank sieht den natürlich Zins offenbar weit unter dem Normalmaß der vergangenen Jahrzehnte. ... mehr

Janet Yellen verleiht Flügel - DAX fliegt damit über 12.600 Punkte

CMC Markets - Marktberichte - 12.07.2017
Die Chefin der US-Notenbank, Janet Yellen, verleiht den Börsen heute Flügel. Zwar hat die wichtigste Geldpolitikerin der Welt angekündigt, dass die Federal Reserve wahrscheinlich noch in diesem Jahr mit der Reduktion ihrer aufgeblähten Bilanz beginnen werde. Aber was weitere Zinserhöhungen angeht, konnte man in ihren Worten eine stärkere Zurückhaltung spüren. Der Weg zurück in die geldpolitische Normalität, geschweige denn zu Zinsniveaus der vergangenen Jahre, sollte sehr, sehr lang werden. ... mehr

DAX auf Mission 12.500, nächster Versuch – Euro steigt weiter

CMC Markets - Marktberichte - 12.07.2017
Der Euro springt über den Widerstand von 1,1450 US-Dollar und erreicht ein neues Jahreshoch. Die Euro-Stärke ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits bedeutet sie, dass der Dollar schwach ist und die US-Notenbank womöglich länger als gedacht geldpolitisch expansiv agieren wird, also eher eine positive Nachricht. Andererseits spiegeln sich hier die von Mario Draghi in die Welt gesetzten Normalisierungspläne der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank wider, was wiederum als Belastung für Aktien zu sehen ist. ... mehr

DAX scheitert mit Ausbruchsversuch – Banger Blick zum Rentenmarkt

CMC Markets - Marktberichte - 11.07.2017
Zum Start des heutigen Handels machte der Euro den Eindruck, als wolle er nach dem Scheitern an der Marke von 1,1450 US-Dollar nun erst einmal den Rückwärtsgang einlegen. Sollte nun noch die Chefin der US-Notenbank, Janet Yellen, in ihren Reden am Mittwoch und Donnerstag die geldpolitischen Zügel zumindest verbal etwas straffen, könnte im Gegenzug zu einem stärkeren Dollar im Euro Dynamik nach unten aufkommen, so die Hoffnung am deutschen Aktienmarkt. In einem Schwung ging es zum Auftakt dann auch gleich mit dem DAX über die Marke von 12.500 Punkten und es sah alles nach einem Ausbruch und einer Fortsetzung der Rally aus. ... mehr

DAX tanzt um die 12.500 – Hoffnung auf schwächeren Euro

CMC Markets - Marktberichte - 11.07.2017
Es ist die Hoffnung auf die Ankündigung einer härteren Gangart der US-Notenbank Federal Reserve, die die Anleger am deutschen Aktienmarkt zum heutigen Handelsstart zu Neuengagements trieb. Der DAX stieg daraufhin über den wichtigen Widerstand bei 12.500 Punkten. Aber die Hürde erwies sich noch zu hoch, um allein durch diesen Impuls nachhaltig überwunden werden zu können. Ein schnellerer Kurswechsel in der US-Geldpolitik würde den Euro schwächen, der sich zumindest mit der Marke von 1,1450 US-Dollar weiter schwer tut. ... mehr

CMC Markets bleibt Marktführer in Deutschland und baut Position bei aktiven Kunden weiter aus

CMC Markets - Trading Business - 11.07.2017
Frankfurt am Main, 11. Juli 2017 – CMC Markets (www.cmcmarkets.de), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), ist mit einem Marktanteil von 14 Prozent weiterhin der größte CFD- und Forex-Anbieter in Deutschland nach der Zahl der Kunden. Dies ergab der aktuelle CFD- und FX-Report 2017 für Deutschland des unabhängigen Research-Instituts Investment Trends. Im Geschäft mit aktiven Kunden, die die 20 Prozent aller Kunden mit dem höchsten Handelsvolumen in CFDs und Forex repräsentieren, konnte CMC Markets seinen Marktanteil von 14 auf nun 19 Prozent ausbauen. ... mehr

DAX weiter neutral – Die Geldpolitik sucht den Königsweg

CMC Markets - Marktberichte - 10.07.2017
Während der Deutsche Aktienindex unter der Marke von 12.500 Punkten weiter in der neutralen Zone verbleibt, richtet sich der Blick der Akteure am Aktienmarkt in diesen Tagen verstärkt auf den Markt für festverzinsliche Wertpapiere. Die Kurse der deutschen zehnjährigen sowie US-Staatsanleihen stehen aktuell an zentralen Unterstützungslinien. Brechen diese, kann es bei den Zinsen zu einem kurzen aber schnellen Sprung nach oben kommen. Kräftig steigende Zinsen könnten dann einen kleinen Schock an den Aktienmärkten auslösen. ... mehr

DAX holt positive Reaktion auf US-Arbeitsmarkt nach – G20 abgehakt

CMC Markets - Marktberichte - 10.07.2017
Die Anleger haben das Wochenende abgewartet, um den Unsicherheitsfaktor des G20-Gipfels zu umschiffen. Heute nun holen die Börsen die positive Reaktion auf die Arbeitsmarktdaten vom Freitag aus den USA nach. Der Deutsche Aktienindex startet mit einem soliden Plus in die Woche, entscheidend allerdings bleibt weiter sein Umgang mit der Marke von 12.500 Punkten. Immerhin bedeuten weniger stark gestiegene Stundenlöhne in den USA auch, dass sich die Federal Reserve mehr Zeit lassen kann. ... mehr

DAX hakt US-Daten ab – Investoren warten G20-Gipfel ab

CMC Markets - Marktberichte - 07.07.2017
Dass in den USA mehr Stellen als erwartet geschaffen wurden, ist ein gutes Signal für die erfolgsverwöhnten Börsen. Eine Schwalbe aber macht noch keinen Sommer. Nachdem die letzten Daten aus den USA eher durchwachsen waren, traut man dem Braten nicht und begegnet den Zahlen lediglich mit vorsichtigem Optimismus. Der Deutsche Aktienindex steht kurz vor Ende des Handels ein paar Punkte tiefer als er heute Morgen den Tag begonnen hat, mehr ist tatsächlich nicht passiert. ... mehr

DAX weiter abwartend – Euro wird zum Zünglein an der Waage

CMC Markets - Marktberichte - 07.07.2017
Die Börsen müssen gerade erkennen, dass sie nicht alles haben können. Es können nicht die Wirtschaft stark wachsen und die Unternehmensgewinne steigen, aber gleichzeitig die Zinsen tief bleiben. Also fängt jetzt ein Prozess an, in dem Investoren Staatsanleihen verkaufen, was zu steigenden Marktzinsen führt. Das bringt den Euro gegenüber dem US-Dollar in eine äußerst spannende Situation. Denn steigende Marktzinsen und die Erwartung einer Drosselung der Anleihekäufe durch die Europäische Zentralbank könnten zu einem Ausbruch über 1,1450 US-Dollar auf Wochenschlusskursbasis führen. ... mehr

DAX kapituliert an der 12.500 – US-Arbeitsmarkt im Fokus

CMC Markets - Marktberichte - 06.07.2017
Der Deutsche Aktienindex hat die Marke von 12.500 nicht wieder zurückerobert, damit bleibt das Korrekturziel bei zunächst 12.100 Zählern weiter aktiv. Heute testete der Index schon einmal das Tief aus der vergangenen Woche knapp über 12.300 Punkten.. Wegen der Unsicherheit über die morgigen US-Arbeitsmarktdaten haben sowohl die Wall Street als auch der DAX nun den Rückwärtsgang eingelegt. Denn am Ende könnte sich bestätigen, dass die US-Konjunktur sich seit Monaten abkühlt und eine Wende nicht in Sicht ist. ... mehr

DAX fällt ins Sommerloch – Gewitter zum Ende der Woche?

CMC Markets - Marktberichte - 05.07.2017
Nicht viel Neues in Sachen Börse aus Frankfurt – der Deutsche Aktienindex ist mit den steigenden Temperaturen zunächst ins Sommerloch gefallen. Ganz kurz traute sich der Index heute mal an die Marke von 12.500 Punkten heran. Aber ohne wirkliche Impulse dürfte es schwer werden, diese Hürde zu überwinden. Diese sommerlich ruhige Situation könnte sich allerdings morgen schlagartig ändern, wenn die Ölmarktdaten und die privaten Vorabschätzungen für die offiziellen Arbeitsmarktdaten am Freitag veröffentlicht werden. ... mehr

DAX in Wartestellung - US-Wirtschaft bleibt unter Beobachtung

CMC Markets - Marktberichte - 05.07.2017
Der Deutsche Aktienindex bleibt in Wartestellung. Neue Impulse könnte es heute Nachmittag geben, wenn die Auftragseingänge für die Industrie in den USA gemeldet werden. Die US-Wirtschaft erfüllte zuletzt nicht die Erwartungen. Tatsächlich gab es im zweiten Quartal die meisten Verfehlungen seit fünf Jahren bei dem, was der Markt von den Wirtschaftsdaten erwartete. ... mehr

DAX ohne Wall Street lustlos – Euro stößt zunächst oben an

CMC Markets - Marktberichte - 04.07.2017
Größere Schwankungen sind am deutschen Aktienmarkt wegen des Feiertages in den USA heute dann doch ausgeblieben. Das war ein typischer Feiertagshandel in Frankfurt. Die wirklichen Impulse sind erst später in der Woche mit den Öl- und Arbeitsmarktdaten aus den USA zu erwarten. Insgesamt zeigt die Stabilisierung seit Wochenbeginn aber, dass die Bullen den Bereich um 12.500 Punkte nicht kampflos aufgeben wollen. Der Euro hat gegenüber dem US-Dollar womöglich in der vergangenen Woche einen Hochpunkt ausgebildet und fällt wieder. ... mehr

DAX bleibt korrekturgefährdet – Dreh- und Angelpunkt 12.500 Punkte

CMC Markets - Marktberichte - 04.07.2017
Der Euro hat gegenüber dem US-Dollar womöglich in der vergangenen Woche einen Hochpunkt ausgebildet und fällt wieder. Die Schwäche im Euro ist eine Stütze für den Deutschen Aktienindex, der allerdings unter 12.500 Punkten immer noch korrekturgefährdet bleibt. Ohne die Wall Street werden die Schwankungen des Euro für den DAX heute umso wichtiger. Normalerweise geht man von einem ruhigen Handel an US-Feiertagen auch auf dem Frankfurter Börsenparkett aus. ... mehr

DAX erholt sich wieder – Euro fällt trotz guter Wirtschaftsdaten

CMC Markets - Marktberichte - 03.07.2017
Die nach dem Kursrutsch in der vergangenen Woche am deutschen Aktienmarkt verbliebenen Optimisten sehnten sich nach einem wieder schwächeren Euro, und sie haben ihn zumindest heute bekommen. Dass ausgerechnet besser als erwartete europäische Einkaufsmanagerindizes zu einem fallenden Kurs der Gemeinschaftswährung führten, gibt Anlass zur Hoffnung, dass der Euro erst einmal oben angestoßen ist und zunächst den Rückwärtsgang antreten muss. ... mehr

DAX hält (noch) die 12.400 – Nächstes Ziel 12.100 Punkte

CMC Markets - Marktberichte - 03.07.2017
Das Umfeld für Neuengagements am Aktienmarkt ist aktuell etwas unsicher: US-Präsident Trump geht seinen Weg in Richtung Isolation und Strafzölle weiter und der Euro probt den Aufstand und könnte über den entscheidenden Widerstand bei 1,1450 US-Dollar nach oben ausbrechen. Zudem gehen die Investoren mehrheitlich davon aus, dass die Korrektur im Ölpreis noch nicht ausgestanden ist, auch wenn sich der Preis in den vergangenen Tagen wieder etwas erholen konnte. Die positiven Treiber für eine Fortsetzung der Rally fehlen, die Stimmung auf dem Börsenparkett ist ziemlich mies. ... mehr

DAX fängt sich zunächst – Angst vor steigenden Zinsen geht um

CMC Markets - Marktberichte - 30.06.2017
Die liquiditätsverwöhnten Börsen müssen sich wohl oder übel mit dem Gedanken anfreunden, dass die Zeit der lockeren Geldpolitik langsam aber sicher zu Ende geht. Bislang haben die Anleger diesen Gedanken immer verdrängt, weil sie auf gute Wirtschaftsdaten hofften, die den Boden für eine Zinswende bereiten. Außerdem wurde insbesondere die Wall Street von der Fantasie getragen, der neue US-Präsident würde der Wirtschaft durch neue Steuergesetze und Investitionen einen solchen Schub verleihen, wie es die Amerikaner lange nicht erlebt haben. ... mehr

DAX fällt unter 12.500 Punkte – Bären wittern Morgenluft

CMC Markets - Marktberichte - 29.06.2017
Die Bären wittern Morgenluft und proben den Aufstand am Frankfurter Börsenparkett. Nach dem Hin und Her durch die Einlassungen der Notenbanken, allen voran der Europäischen Zentralbank, sind einige Anleger zu dem Schluss gekommen, dass die nächste längere Aufwärtsphase am deutschen Aktienmarkt wohl erst nach der Sommerpause zu erwarten ist. Der Index ist damit gestern nach der versuchten Richtigstellung durch die EZB in eine sogenannte Bullenfalle gelaufen, als er noch einmal die Marke von 12.700 Punkten übersprang. ... mehr

DAX bleibt angeschlagen – US-Wirtschaft weit von Trumps Vorstellungen entfernt

CMC Markets - Marktberichte - 29.06.2017
Der Deutsche Aktienindex hat den Rückschlag in den vergangenen zwei Tagen nur teilweise überwunden. Das Terrain von 12.700 Punkten ist momentan verloren und es könnte eine Weile dauern, bis es wieder nachhaltig zurückerobert werden kann. Heute steht die Veröffentlichung des amerikanischen Wirtschaftswachstums im zweiten Quartal im Blickfeld. Erwartet werden gerade einmal 1,2 Prozent Wachstum – Trump möchte vier Prozent. Dazwischen gibt es eine gewisse Diskrepanz. ... mehr

DAX erholt sich wieder – EZB holt Testballon zurück

CMC Markets - Marktberichte - 28.06.2017
Gerade einmal 28 Stunden war der Testballon der Europäischen Zentralbank mit einer möglichen Zinswende an Bord in der Luft, da holten ihn die berühmten „Kreise“ innerhalb der Notenbank wieder zurück. Die EZB fühlt sich in der Interpretation von Draghis gestrigen Worten missverstanden. Statt in Richtung Normalisierung wäre die Rede eher ausgewogen gewesen, so die Klarstellungen. Eben ein Testballon, auf den die Märkte sehr eindeutig reagierten, was nun zumindest in Ansätzen wieder korrigiert wurde. ... mehr

DAX setzt Korrektur fort – Geldpolitik wird zum Partykiller

CMC Markets - Marktberichte - 28.06.2017
Nachdem der Deutsche Aktienindex gestern das Signal zu einer größeren Korrektur gegeben hat, setzt sich die Abwärtsbewegung heute fort. Der Euro springt auf ein neues Jahreshoch und bringt damit besonders die Aktien von Unternehmen unter Druck, die vom Export abhängig sind. Allerdings ist der steigende Euro nur das Ergebnis dessen, wohin die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank in Zukunft tendieren wird, zurück zur Normalität, weg von Geldgeschenken und negativen Zinsen. ... mehr

DAX fällt wegen starkem Euro – Tage der lockeren Geldpolitik gezählt

CMC Markets - Marktberichte - 27.06.2017
Spätestens nach der Rede von EZB-Chef Mario Draghi heute Vormittag haben auch die letzten auf noch mehr Liquidität hoffenden Anleger eingesehen, dass es bei weiter guter Datenlage Anpassungen in der Geldpolitik geben wird. Und hier wird es keinen guten Zeitpunkt geben, auf den die Märkte nicht verschnupft reagieren werden, wenn dies in die Tat umgesetzt wird. Zwar wird die EZB noch weiter auf dem geldpolitischen Gaspedal bleiben. Aber Draghi machte heute auch klar, dass die lockere Geldpolitik keine Einbahnstraße ist. ... mehr

DAX gibt Signal für Korrektur – Lockere Geldpolitik keine Einbahnstraße

CMC Markets - Marktberichte - 27.06.2017
Der Deutsche Aktienindex gibt heute das technische Signal für eine Korrektur, die einige Hundert Punkte tief reichen kann. Die Reaktion im Euro und bei den Aktien nach der Rede von EZB-Präsident Mario Draghi zeigt, wie abhängig die Märkte noch von den Geldspritzen der Notenbanken sind. Die Stärke im Euro ist auch eine schlechte Nachricht für die Automobilindustrie, in der bereits durch die Schaeffler-Gewinnwarnung von heute dicke Luft herrschte. Ab jetzt sind gute Wirtschaftsdaten wieder schlechte Wirtschaftsdaten. ... mehr

DAX steigt nach starkem ifo-Index – Ölpreis bleibt Risiko

CMC Markets - Marktberichte - 26.06.2017
Die gute Stimmung in Deutschlands Chefetagen hat den Deutschen Aktienindex zum Start in die neue Woche angetrieben. Mit dem zwischenzeitlichen Sprung über 12.800 Punkte rücken das Allzeithoch und auch die Marke von 13.000 Punkten wieder in greifbare Nähe und dürften ein realistisches Wochenziel darstellen – wenn nicht die Geldpolitik oder auch der Ölpreis zum Spielverderber werden. Denn der starke und entgegen den Erwartungen gestiegene ifo-Geschäftsklimaindex ist ein Argument mehr für eine baldige Normalisierung der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. ... mehr

DAX greift die 12.800 an – Geldpolitik könnte neue Impulse bringen

CMC Markets - Marktberichte - 26.06.2017
Der Deutsche Aktienindex ergreift erneut die Chance und steigt wieder an die Hochs der vergangenen Woche, verbleibt aber damit weiterhin in seiner eher neutralen Handelsspanne. Der stärkere Wochenauftakt schafft damit zunächst keine neuen Perspektiven. Erst ein Ausbruch über 12.800 Punkte würde neues Kurspotenzial in Richtung 13.000 Punkte eröffnen. Die Anleger warten nun auf neue Impulse von den beiden für morgen angesetzten Reden von US-Notenbankchefin Janet Yellen und EZB-Präsident Mario Draghi. ... mehr

DAX testet die Unterstützung – Konjunkturdaten enttäuschen

CMC Markets - Marktberichte - 23.06.2017
Aus den USA waren die Anleger schon schlechte Konjunkturdaten gewohnt, nun zeigt aber auch die Eurozone schon wieder erste Ermüdungserscheinungen. Während sich die Stimmung in den Unternehmen im verarbeitenden Gewerbe verbessert hat, enttäuschte der Dienstleistungssektor mit stärker als erwartet fallenden Werten sowohl für Deutschland als auch die Eurozone. Am Nachmittag dann das gewohnte Bild aus den USA, auch hier enttäuschte der Einkaufsmanagerindex sogar in beiden Bereichen. ... mehr

DAX tritt auf der Stelle – Brisante Situation im Ölpreis

CMC Markets - Marktberichte - 23.06.2017
Wichtig für den Deutschen Aktienindex ist es jetzt, die Region knapp über 12.700 Punkten als Unterstützung zu halten. Dann besteht eine realistische Chance, dass der Markt in der kommende Woche einen neuen Anlauf auf die runde Marke von 13.000 Punkten startet. Zum Wochenschluss dürfte es allerdings wegen fehlender Impulse eher ruhig bleiben. Ab jetzt sollten Anleger verstärkt auf den Verlauf des Ölpreises achten. Es besteht Ausverkaufsgefahr, sollte die Unterstützung bei 41 US-Dollar im Brent-Öl unterschritten werden. ... mehr

DAX ohne Impulse seitwärts – Ölpreisschwäche gegen Notenbank-Optimismus

CMC Markets - Marktberichte - 22.06.2017
Wer hat Recht? Der Ölpreis oder die Notenbanken. Letztere kommunizierten jüngst ihre konjunkturelle Zuversicht, während der Ölpreis eine andere Sprache spricht. Eine sinkende Nachfrage nach dem Schmierstoff der Weltwirtschaft könnte einen Abschwung indizieren, so die Angst der Investoren, nachdem gerade die US-Konjunktur schon im ersten Quartal des Jahres schwächelte. Noch aber vertrauen die Anleger den Notenbanken. Ihre Worte glätten am Aktienmarkt die Wogen, die durch den Fall im Ölpreis aufgeworfen wurden. ... mehr

DAX zeigt Stärke im Sommerloch – Warten auf gute US-Daten

CMC Markets - Marktberichte - 22.06.2017
Der Deutsche Aktienindex beweist in diesen Tagen abermals seine Stärke, hat aber gleichzeitig die maue Sommerzeit im Rücken. Die Stimmung bleibt nah der Rekordstände positiv. Niemand aber scheint es eilig zu haben, neue Engagements am Aktienmarkt aufzubauen. Man wartet immer noch auf belastbare gute Wirtschaftsdaten aus den USA, die den letzten Zweifel ausräumen, dass im ersten Quartal schon wieder ein konjunktureller Abschwung begonnen haben könnte. ... mehr

DAX fängt sich bei 12.700 Punkten – Suche nach Gründen für fallende Rohstoffpreise

CMC Markets - Marktberichte - 21.06.2017
Der Deutsche Aktienindex hat heute die Marke von 12.708 Punkten als vorläufige Unterstützung bestätigt. Möglicherweise ist nach der kleinen Pause auch bereits schon wieder die Jagd auf die 13.000-Punkte-Marke eröffnet. Doch weiterhin beschäftigt die Investoren die Suche nach den Gründen für die aktuell fallenden Rohstoffpreise. Der fallende Ölpreis verunsichert vor allem diejenigen, die der US-Notenbank Glauben schenkten, als sie in der vergangenen Woche nur von einem vorübergehenden Rückgang der Inflation sprach. ... mehr

DAX tritt den Rückzug an – Deutsche Aktien noch mit Luft nach oben

CMC Markets - Marktberichte - 21.06.2017
Deutschen Aktien ist gestern kurz vor dem Erreichen der 13.000-Punkte-Marke im DAX die Luft ausgegangen. Einige Anleger nutzten die Stärke, um Gewinne mitzunehmen. Die Stimmung bleibt aber insgesamt freundlich, auch wenn der Index zum heutigen Handelsstart weiter nachgibt. Würde man die Bewertungen, die an der Wall Street für Aktien bezahlt werden, auf den DAX übertragen, so müsste der Index bei fast 17.000 Punkten stehen. Bei deutschen Aktien kann man von einer reifen, nicht aber von einer übermäßigen Bewertung sprechen ... mehr

DAX kehrt bei 12.950 Punkten um – Rutsch im Ölpreis verunsichert

CMC Markets - Marktberichte - 20.06.2017
Gut 12.950 Punkte im Deutschen Aktienindex, da war heute zunächst einmal die Reise in Richtung 13.000 Punkte zu Ende. Anstatt hier weiter einzusteigen, entschieden sich die Anleger dazu, erst einmal abzuwarten, ob der Ausbruch über 12.850 Punkte nachhaltig ist oder nicht. Die Wall Street ist in den vergangenen Tagen stark gelaufen und damit reif für eine Pause. Das zieht auch den DAX am Nachmittag mit nach unten. Unmittelbar verunsichert die Anleger auch der plötzliche Rutsch im Ölpreis. Niemand weiß so recht, wo die Schwäche in den Preisen herkommt. ... mehr

DAX öffnet Tür zur 13.000 - Börsenampel bleibt bis August auf grün

CMC Markets - Marktberichte - 20.06.2017
Der wachsende Zusammenhalt Europas ausgedrückt durch die Frankreich-Wahlen schmeckt den Börsen. Das Rennen auf die 13.000-Punkte-Marke im Deutschen Aktienindex ist eröffnet. Damit setzt sich der Trend fort und die Richtung des Trends bleibt weiterhin unangefochten aufwärts gerichtet. Somit setzen sich auch die Zyklik und die Saisonalität durch – beide zeigen steigende Kurse für den DAX bis in den August hinein. ... mehr

DAX springt Richtung Allzeithoch - Geldpolitik fällt als Unterstützung weg

CMC Markets - Marktberichte - 19.06.2017
Der Deutsche Aktienindex zeigt sich weiterhin in blendender Verfassung. Der Index springt zum Wochenstart an und notiert knapp unterhalb von seinem Allzeithoch bei 12.920 Punkten. Allerdings bleiben die Signale von den Börsen weiter etwas widersprüchlich. Die Investoren wägen das Risiko einer möglichen Sommerkorrektur gegen die Chance einer sich wieder beschleunigenden Rally ab. Die Zentralbanken, die lange die Hüter dieser historischen Rally an den Aktienmärkten waren, stimmen sich auf einen Wechsel ein. ... mehr

DAX kommt nach Allzeithoch wieder zurück – Kommt doch alles anders?

CMC Markets - Marktberichte - 14.06.2017
Die Verbraucherpreise sind in den USA weniger stark als erwartet gestiegen und auch die Einzelhandelsumsätze enttäuschten. Und das an einem Tag, an dem die US-Notenbank über ihre zukünftige Geldpolitik und die Zinsen entscheidet. Der US-Dollar zumindest ging schon mal auf Talfahrt und ermöglichte dem Gold ein kleines Comeback in Richtung 1.275 US-Dollar je Unze. Kurzfristig orientierte Investoren stellen nun eine schon ausgemachte Zinserhöhung und eine restriktivere Federal Reserve heute Abend in Frage. ... mehr

DAX steigt über 12.800 Punkte – Die Möglichkeiten der Fed

CMC Markets - Marktberichte - 14.06.2017
Eine Zinserhöhung um 25 Basispunkte durch die US-Notenbank ist an den Märkten ausgemachte Sache. Am Terminmarkt bei den Zins-Futures liegt die Wahrscheinlichkeit eines solchen Schrittes bei 96 Prozent. Eine andere Möglichkeit der Geldrestriktion allerdings wäre keine Veränderung an den Leitzinsen, sondern die Bekanntgabe eines „QT (Quantative Tightening)“, also dem Gegenteil des „QE (Quantative Easing)“ und somit die Verkürzung der Bilanz der US-Notenbank. Eine sehr restriktive Fed wäre genau das Gegenteil ihres Counterparts, der Europäischen Zentralbank, die vorerst keine Absichten hegt, ihre lockere Geldpolitik zu beenden. ... mehr

DAX stabilisiert sich – Schnäppchenjäger greifen bei Tech-Aktien zu

CMC Markets - Marktberichte - 13.06.2017
Wie es sich bereits im Verlauf des gestrigen Handelstages angedeutet hat, sind tatsächlich Schnäppchenjäger am Markt unterwegs. Technologie-Aktien werden heute verstärkt gekauft und treiben den Gesamtmarkt mit nach oben. Auch der Deutsche Aktienindex schickt sich wieder an, die Marke von 12.800 Punkten anzulaufen. Die Angst, die Highflyer der vergangenen Monate könnten eine Korrektur der heiß gelaufenen Börsen einleiten, ist scheinbar schon wieder verschwunden. ... mehr

DAX will wieder nach oben – Positionierungen vor der Fed-Sitzung

CMC Markets - Marktberichte - 13.06.2017
Im Schnitt ist der Juni ein historisch schwacher Monat für Aktien. In den vergangenen zehn Jahren war zumindest an der Wall Street nur der Januar-Verlauf für den S&P 500 Index schlechter. Ein genauerer Blick auf die durchschnittliche Performance zeigt, dass der Markt vor allem in der zweiten Hälfte des Monats Juni zur Schwäche neigt. Mit der Federal Reserve und der Bank of Japan vor der Haustür könnten dies auch die Faktoren sein, die eine steigende Volatilität hervorrufen. ... mehr

DAX muss Federn lassen – Banken hui, Tech pfui

CMC Markets - Marktberichte - 12.06.2017
Die Lieblinge der Wall Street bleiben auch heute stark unter Druck. Technologie-Unternehmen werden von Frankfurt bis New York gemieden und notieren mit starken Abschlägen. Die ersten ungeduldigen Schnäppchenjäger scharren schon mit den Hufen. Aber inwieweit das „Buy the dip“, das sogenannte „bei Schwäche kaufen“, auch diesmal funktioniert, wird sich erst in den nächsten Handelstagen zeigen. Der Gesamtmarkt hält sich dabei grundsätzlich noch stabil, getragen vom Bankensektor in den USA und dem Automobilsektor in Deutschland. ... mehr

DAX startet gemächlich in die Woche – US-Tech-Werte unter Beobachtung

CMC Markets - Marktberichte - 12.06.2017
Die großen US-Technologie-Unternehmen wurden am Freitag von einem plötzlichen Abverkauf hart getroffen. Der entsprechende Nasdaq-Index, der einen Tag zuvor noch neue Allzeithochstände erreichte, machte auf dem Absatz kehrt und lag zwischenzeitlich mit drei Prozent im Minus. Obwohl es wie gewohnt Analystenmeldungen gab und das eine oder andere Gerücht ums Parkett ging, war ein klarer Katalysator für diesen Kurssturz nicht zu identifizieren. Eine Meldung, dass das neue iPhone-Modell von Apple nicht so schnell sein werde wie die Geräte seiner Konkurrenten, könnte die schlechte Stimmung mit befördert haben. ... mehr

CMC Markets bleibt auf Kurs und steigert Zahl der Kunden – Positiver Trend mit starkem zweiten Halbjahr

CMC Markets - Trading Business - 12.06.2017
Frankfurt am Main, 12. Juni 2017 – CMC Markets (www.cmcmarkets.de), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr seine Zahl der Kunden um fünf Prozent auf über 60.000 steigern. Gleichzeitig ging die Trading-Aktivität der Kunden aufgrund der geringeren Volatilität an den Finanzmärkten leicht zurück. „Unser erstes volles Geschäftsjahr seit dem Börsengang hat uns dank harter Arbeit weiter nach vorn gebracht auf dem Weg, das Unternehmen für zukünftiges Wachstum fit zu machen. ... mehr

DAX kommt nicht vom Fleck - EZB deutet Kurswechsel an

CMC Markets - Marktberichte - 08.06.2017
„Der Aufschwung der Eurozone legt an Kraft zu.“ Mit diesen Worten bestätigte EZB-Präsident Mario Draghi das, was uns die Aktienindizes seit Monaten bereits durch neue Allzeithochs suggerieren. Und die EZB-Spitze deutet einen Kurswechsel an, in dem Sie einige Passagen aus dem Beschluss herausgenommen hat. Die Zinsen an sich sollen aber weiterhin unangetastet bleiben. Es stellt sich also durchaus der Eindruck ein, dass die EZB weiterhin mehr Risiken sieht als Sie zugibt und möglicherweise „hinter der Kurve“ ist und zu spät agieren wird. ... mehr

DAX traut sich nach vorn - London ist heute der Mittelpunkt der Börse

CMC Markets - Marktberichte - 08.06.2017
Die letzten veröffentlichten Umfragen in Großbritannien sehen die Konservativen leicht vorn. Für die Börsen wäre es das schlechteste aller Szenarien, wenn es am Ende zu einem Patt in Westminster, einem sogenannten „Hung-Parlament“ käme, welches eine schwierige Situation für zukünftige Entscheidungen bedeuten würde. Ein Verlust der Mehrheit der Konservativen könnte damit Chaos in der Politik und damit auch Unruhe an den Börsen auslösen. Aktuell traut sich der Deutsche Aktienindex jedoch leicht nach vorn in der Hoffnung, dass Theresa May es am Ende doch noch schaffen wird, die Mehrheit der Briten hinter sich zu bringen. ... mehr

DAX knickt ein, Versorger sind gefragt – Morgen geht’s rund!

CMC Markets - Marktberichte - 07.06.2017
Die letzten werden die ersten sein. An der Börse waren heute die Versorger RWE und Eon gefragt, einst die Sorgenkinder vor allem nach dem Atomausstieg. Damit setzen beide Aktien weiter ihre beste Jahres-Performance im gesamten Index fort. Auf den deutschen Staat kommt nach der neuerlichen Pleite vor dem Bundesverfassungsgericht eine hohe Nachzahlung zu. Der Aktienmarkt insgesamt trat heute wie erwartet auf der Stelle, weil sich die Anleger vor dem morgigen Super-Donnerstag nicht zu weit aus dem Fenster lehnen wollten. ... mehr

DAX beendet vorerst Ausflug in Richtung 13.000 – Super-Donnerstag voraus

CMC Markets - Marktberichte - 07.06.2017
Vielleicht ist es dann doch etwas zu viel Unsicherheit, vor allem in politischer Hinsicht, um jetzt schon Kurs auf die 13.000 Punkte im Deutschen Aktienindex zu nehmen. Immerhin stehen morgen die Wahlen in Großbritannien an. Und ob die amtierende Premierministerin Theresa May die Sache für sich entscheiden kann, ist weiterhin offen. Es spricht zwar vieles dafür, aber spätestens seit dem Juni vergangenen Jahres sollte man bei den Briten auf alles gefasst sein. ... mehr

DAX mit neuem Allzeithoch - US-Wirtschaft bleibt auf dem Prüfstand

CMC Markets - Marktberichte - 02.06.2017
Der Deutsche Aktienindex hat sich heute mit einem Knall aus der Lethargie der vergangenen Wochen befreit. Doch wie die Arbeitsmarktdaten aus den USA zeigen, ist in der US-Wirtschaft doch nicht alles eitel Sonnenschein. Die Börsen, die sich von notorisch ungenauen Vorabschätzungen blenden ließen, haben am Nachmittag eine Rolle rückwärts gemacht, ihre Gewinne jedoch nicht vollständig revidiert – ein gutes Zeichen. ... mehr

DAX erwacht zum Wochenschluss – Turbo vom US-Arbeitsmarkt?

CMC Markets - Marktberichte - 02.06.2017
Der Deutsche Aktienindex bricht endlich aus seiner lethargischen Seitwärtsspanne nach oben aus. Jetzt hat der DAX die Chance, in Richtung 13.000 Punkte durchzustarten. Gute Wirtschaftsdaten sowie die Aussicht auf eine Neuverhandlung des Klimaabkommens wurden von der Wall Street honoriert, die gestern ihre Rekordjagd fortsetzte. Auch wenn es politisch und ökologisch eher tragisch ist, der Ausstieg aus dem Klimaabkommen verringert die unmittelbaren Kosten für die US-Wirtschaft. ... mehr

DAX wartet auf morgen - Gute Vorzeichen für US-Arbeitsmarktbericht

CMC Markets - Marktberichte - 01.06.2017
Nach den enttäuschenden Zahlen gestern überzeugt heute der private Arbeitsmarktbericht aus den USA die Investoren. Auch der Deutsche Aktienindex kann danach seine Delle vom Mittag ausbügeln und bewegt sich wieder in Richtung obere Begrenzung seines bekannten Korridors zwischen 12.500 und 12.700 Punkten. Die Angst, dass die US-Notenbank in eine sich abschwächende US-Wirtschaft hinein die Zinsen anheben und damit einen Fehler begehen könnte, ist durch die guten Zahlen heute etwas kleiner geworden. ... mehr

Lethargie im DAX – Hoffnung an der Wall Street

CMC Markets - Marktberichte - 01.06.2017
An der Wall Street lebt auch nach dem schlechten Chicagoer Einkaufsmanagerindex von gestern die Hoffnung weiter, dass das erste Quartal nur ein Ausrutscher in einer weiter prosperierenden US-Wirtschaft war. Die Börse schüttelte sich nur kurz, um am Ende wieder alle Verluste aufzuholen. Der Deutsche Aktienindex allerdings gab sich nach dem erneuten Scheitern an der 12.700er Marke geschlagen und trat wieder den Rückzug an. Heute Morgen nun folgt das gleiche Spiel wie in den vergangenen Tagen - der Trend heißt seitwärts. ... mehr

DAX versucht den Ausbruch – US-Daten nähren Konjunktursorgen

CMC Markets - Marktberichte - 31.05.2017
Wenn auch nur innerhalb der bekannten Handelsspanne, aber immerhin kam heute etwas Bewegung in den deutschen Aktienmarkt. Am Vormittag beruhigte noch eine wieder stärker zurückkommende Inflation in der Eurozone die Gemüter derjenigen, die Angst vor einer zu schnellen Normalisierung der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank haben. Mit einem Anstieg von nur noch 1,4 Prozent entfernt sich die Teuerungsrate wieder mehr vom Inflationsziel der EZB bei zwei Prozent. Der Deutsche Aktienindex testete daraufhin die obere Grenze der Seitwärtsspanne bei 12.700 Punkten. ... mehr

Im DAX nicht viel Neues – Es ist die Zeit, Angeln zu gehen

CMC Markets - Marktberichte - 30.05.2017
Der legendäre André Kostolany hat sich zu Lebzeiten immer wieder gefragt, ob es nicht nützlicher wäre, während der Börsenzeit anstatt an die Börse lieber zum Angeln zu gehen. An der Börse würde man zwar immer wieder verschiedene Tipps bekommen, um daraufhin dann das Gegenteil von dem zu tun. Beim Angeln könne man aber in Ruhe überlegen, was man besser nicht machen sollte. Börse oder Angeln? Auch der Spruch von kurzfristig orientierten Tradern in Zeiten von Long- und Short-Strategien geht dieser Frage nach: ... mehr

DAX tanzt um die 12.600 – Geldpolitik hat es nicht eilig

CMC Markets - Marktberichte - 30.05.2017
Der Mangel an erhofften Hinweisen auf eine baldige geldpolitische Normalisierung durch die Europäische Zentralbank belastet den Euro. Morgen werden die Daten zur Inflation in der Eurozone gemeldet. Es ist gut möglich, dass die Kernrate der Inflation in der Eurozone zuletzt auf oder unter einen Prozent gefallen ist. Das wäre nur die Hälfte dessen, was die EZB erreichen möchte. Solange die Inflation in die falsche Richtung zeigt, haben es die Notenbanker mit der Herausnahme der Liquidität aus den Märkten nicht eilig. ... mehr

DAX allein auf sich gestellt – Draghis Worte auf der Goldwaage

CMC Markets - Marktberichte - 29.05.2017
Bis heute Nachmittag könnte aufgrund der Feiertage in den USA und Großbritannien auch der Handel am deutschen Aktienmarkt weiterhin eher lustlos und ohne viel Bewegung vonstatten gehen. Um 15 Uhr allerdings richten sich die Blicke auf den Chef der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, der sich den Fragen der Abgeordneten des Europaparlaments stellen wird. Zwar ist davon auszugehen, dass Draghi zehn Tage vor der nächsten Sitzung dem eigentlichen Geschehen nicht vorgreifen will. Allerdings ist der Euro in den vergangenen Tagen stark gestiegen und nun oben an Widerstande angestoßen. ... mehr

DAX zwischen Trump und Euro - Schaukelbörse hält an

CMC Markets - Marktberichte - 26.05.2017
Die Schaukelbörse hält weiterhin an. EZB-Präsident Mario Draghi könnte die Anhörung am Montag vor dem Parlament dazu nutzen, die jüngste Rally im Euro etwas einzudämmen. Ein schwächerer Euro wäre gut für den DAX, der neben der starken Valuta zuletzt unter den negativen Kommentaren Donald Trumps über den deutschen Export leidet. Trump lenkt von der wirtschaftlichen Schwäche im eigenen Land ab, indem er auf Deutschland feuert, das wirtschaftlich gerade eine goldene Phase erlebt. ... mehr

DAX unentschlossen – Wall Street ohne Trump in Partylaune

CMC Markets - Marktberichte - 26.05.2017
Alles was im Deutschen Aktienindex unter 12.700 Punkten passiert, ist den kurzfristigen Akteuren an der Börse zu verdanken. Spekulative Anleger nutzten am gestrigen Feiertag die kleinen Gewinne im DAX über 12.700 Punkten, um sofort wieder Gewinne einzustreichen. Technisch betrachtet bleibt der DAX unter dieser Marke im Korrekturmodus. Ein instabiler Trading-Markt in der Spanne zwischen 12.500 und 12.700 Punkten ist der Status Quo für den Moment. ... mehr

DAX schwankt ins Wochenende – Wall Street will, aber kann nicht

CMC Markets - Marktberichte - 24.05.2017
Die Akteure am deutschen Aktienmarkt haben heute bis auf einige Schwankungen nichts erlebt. Kurz vor Schluss des Handels steht der DAX wieder da, wo er am Morgen gestartet war. Die Luft scheint trotz sehr robuster Wirtschaftsdaten erst einmal raus, das Warten auf neue Impulse hat begonnen. Die Wall Street sorgt erneut für Spannung, da der Ausbruch auf ein neues Allzeithoch versucht wird. Wie in den vergangenen Tagen ging dem Markt aber nach gut einer Stunde die Luft aus und es erfolgte erneut ein Rücksetzer. ... mehr

DAX impulslos seitwärts – Böses Erwachen nach Bitcoin-Explosion?

CMC Markets - Marktberichte - 24.05.2017
Während sich die Aktienmärkte in diesen Tagen eher seitwärts bewegen, explodiert die Internet-Währung Bitcoin regelrecht. Wie am Ende des Neuen Marktes oder des Anstiegs des Goldpreises auf über 1.900 Dollar werden jetzt erneut Anleger auf den schnell fahrenden Zug aufspringen, die von Gier gelockt, aber nicht von Vernunft geleitet werden. Am Ende wird es wohl auch hier ein böses Erwachen geben. Was die Aktienmärkte angeht, sind weiterhin Kapitalumschichtungen im großen Stil von den Vereinigten Staaten zurück nach Europa zu beobachten. ... mehr

DAX verarbeitet Wirtschaftsdaten – Deutschland super, USA nur so lala

CMC Markets - Marktberichte - 23.05.2017
Mit weiterhin sehr überzeugenden Wirtschaftsdaten aus Deutschland konnte der Deutsche Aktienindex am Vormittag sogar kurzzeitig die Marke von 12.700 Punkten überwinden. Sowohl der heute veröffentlichte Einkaufsmanager- als auch der ifo-Index sprechen eine eindeutige Sprache: Die deutsche Konjunkturmotor bleibt auch im zweiten Quartal in Fahrt und bekommt zusätzlichen Schub durch die schwindende politische Unsicherheit nach den Frankreich-Wahlen. Aber auch die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen wirft schon jetzt einen für die Börse positiven Schatten auf die Bundestagswahl. ... mehr

DAX nimmt erneut Anlauf – Euro bleibt auf hohem Niveau

CMC Markets - Marktberichte - 23.05.2017
Der Deutsche Aktienindex ist nicht klein zu kriegen. Störte gestern noch ein Euro über 1,12 US-Dollar, versucht der Markt trotz einer weiterhin starken Währung heute erneut den Ausbruch nach oben. Die Impulsivität des Anstiegs zum Handelsstart deutet auf eine Rückkehr der Käufer hin. Die Börsen honorieren die starken Wirtschaftsdaten. Zwar sind Aktien so hoch bewertet wie lange nicht. ... mehr

DAX spürt steigenden Euro – Trump auf Reisen, Wall Street holt Luft

CMC Markets - Marktberichte - 22.05.2017
Die Rally im Euro gegenüber dem US-Dollar ist vor allem technisch getrieben. Diejenigen, die schon seit längerem auf fallende Kurse der Gemeinschaftswährung – auch auf die Parität zum Greenback – spekuliert haben, werden nun aus dem Markt gedrängt. Der Deutsche Aktienindex aber leidet nun zunehmend unter dem stärkeren Euro. Zum Wochenstart nahm der Index noch Anlauf, in höhere Regionen vorzustoßen. Als aber der Euro die Marke von 1,12 US-Dollar übersprang, half auch eine stärkere Wall Street am Nachmittag nicht viel. ... mehr

DAX mit Auf und Ab zum Wochenstart – Trump bleibt das Thema

CMC Markets - Marktberichte - 22.05.2017
Trump, Trump, Trump – auch über zwei Monate nach der Wahl des neuen US-Präsidenten vergeht keine Woche, an der die Börse sich nicht mit dieser Personalie beschäftigen muss. War es monatelang die Hoffnung auf Milliarden Investitionen und ebenso viele Milliarden Steuererleichterungen, macht sich nach den jüngsten Skandalen rund um Trumps Russland-Kontakte und die FBI-Ermittlungen nun Ernüchterung darüber breit, wie viel der mit jeder Menge Vorschusslorbeeren ausgestattete Trump am Ende tatsächlich bewegen kann und wird. ... mehr

DAX stabilisiert sich leicht – Banger Blick an die Wall Street

CMC Markets - Marktberichte - 19.05.2017
Die Wall Street bleibt in diesen Tagen das Zünglein an der Waage. Hier sind die Kurse besonders heiß gelaufen und der Grund dafür hieß Donald Trump. Vollmundige Versprechen in Sachen Wirtschaft, Investitionen und Steuern trieben die Indizes vor sich her. Bleibt nun aufgrund der Affären im Weißen Haus keine Zeit, den Worten Taten folgen zu lassen, könnte das Licht an der Börse ganz schnell wieder ausgehen. Die in den Ballon geströmte heiße Luft hat das Ventil zur Wochenmitte schon leicht geöffnet, mehr nicht. ... mehr

DAX wackelt weiter – Börsen finden endlich Vorwand für Korrektur

CMC Markets - Marktberichte - 18.05.2017
Die Volatilität an den Börsen war vor dem jetzigen Sprung nach oben auf den tiefsten Stand seit Anfang der 1990er Jahre gefallen. Die Märkte, verzweifelt auf der Suche nach Gründen für eine Korrektur, haben in der Affäre Trump jetzt endlich einen Vorwand gefunden, nach Monaten des ausschließlichen Einatmens auch einmal auszuatmen. Das ist eine gute Entwicklung. Nur 12 Prozent der Republikaner glauben, dass Trump in der Russland-Affäre etwas verheimlicht. Bei den Demokraten sind es verständlicherweise mehr, und zwar 60 Prozent ... mehr

DAX nimmt Fahrt nach unten auf – Trumps Politik-Chaos als Stimmungskiller

CMC Markets - Marktberichte - 17.05.2017
Die Wall Street war monatelang das Zugpferd des Deutschen Aktienindex, nun zieht sie ihn entsprechend mit nach unten. Konnte sich der DAX am Vormittag noch ganz gut halten, ging es mit einer sehr schwachen Eröffnung der US-Börsen weiter bergab, der Index fällt unter 12.600 Punkte. Das dominierende Angst-Thema nicht nur am deutschen Aktienmarkt ist eine starke Korrektur an der Wall Street. Donald Trumps Politik-Chaos könnte die Party an den hoch bewerteten US-Börsen nun abrupt beenden. ... mehr

DAX verringert Minus - Wall Street stolpert über Trump

CMC Markets - Marktberichte - 17.05.2017
Der gestrige Handelstag brachte einen erneuten Fehlversuch an der Wall Street mit sich, nach oben durchzustarten. Die Volatilität befindet sich weiter auf einem sehr niedrigen Niveau. Aktuell fehlen einfach die Impulse, die eine neue Kaufwelle auslösen könnten. Der Deutsche Aktienindex macht daraus eine Seitwärtsbewegung – echtes Verkaufsinteresse will ebenfalls nicht aufkommen. Saisonal sollte der DAX im Mai eigentlich genau diese Seitwärtsbewegung beginnen. ... mehr

DAX steigt trotz starkem Euro – Aufschwung in Sicht

CMC Markets - Marktberichte - 16.05.2017
Man muss davon ausgehen, dass sowohl die US-Notenbank als auch die Europäische Zentralbank im Juni einen Schritt in Richtung Normalisierung der Geldpolitik unternehmen werden. In Erwartung solcher Hinweise durch die EZB klettert der Euro gegenüber dem US-Dollar weiter nach oben. Heute Morgen hat die Gemeinschaftswährung die Marke von 1,10 US-Dollar geknackt. Gleichzeitig bleibt der Deutsche Aktienindex auf Rekordkurs. Dass der DAX trotz der Aussichten auf eine nicht mehr ganz so lockere Geldpolitik und eines stärkeren Euro steigen kann, zeigt, dass die Märkte die geldpolitischen Normalisierungspläne nicht mehr als Gefahr, sondern vielmehr als Bestätigung des Aufschwungs interpretieren. ... mehr

DAX steigt über 12.800 Punkte – Wahl in NRW sorgt für Rückenwind

CMC Markets - Marktberichte - 15.05.2017
Nach der gestrigen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen beruhigt sich die politische Situation nach dem Macron-Sieg in Frankreich für die Börsen einmal mehr. Mehr noch, die faustdicke Überraschung einer möglichen Koalition aus CDU und FDP in der SPD-Hochburg NRW könnte auch die Weichen für die Bundestagswahl im September stellen. Und da ist mit Sicherheit eine Verlängerung der Kanzlerschaft Merkel das positivere Szenario für die Börsen. Damit läuft das Jahr 2017 aus politischer Sicht für die Börsen nach Plan. ... mehr

DAX kann nicht ohne die Wall Street – Zinsangst ist doch noch ein Thema

CMC Markets - Marktberichte - 12.05.2017
Die Wall Street präsentiert sich momentan schwach und der Deutsche Aktienindex ist trotz gewachsenem Interesse an Euro-Aktien nicht bereit, von allein weiter zu steigen. Zumindest die Marke von 12.700 Punkten hat der Index nach seinem kurzen Schwächeanfall gestern wieder zurückerobert. Nach teilweise sensationellen Kursanstiegen könnte nun der eine oder andere aber auf die Idee kommen, Gewinne einzustreichen. Deshalb sollten Anleger die Unterstützung bei 12.660 Punkten im Blick behalten. ... mehr

DAX testet die 12.700er Marke – Firmenbilanzen belasten Wall Street

CMC Markets - Marktberichte - 11.05.2017
Offenbar wollen am deutschen Aktienmarkt einige Anleger ganz genau wissen, ob bei 12.700 Punkten im DAX eine belastbare Basis entsteht, von der die Reise in Richtung 13.000 Punkte von neuem starten könnte. Enttäuschende Firmenbilanzen und eine daraufhin schwächere Wall Street zogen heute Europas Börsen mit nach unten. Dass die Bank of England bei einem „weichen Brexit“ grundsätzlich bereit wäre, die Zinsen anzuheben, übertragen einige Anleger eins-zu-eins auf die Europäische Zentralbank. ... mehr

DAX wartet auf den nächsten Impuls – Bank of England tagt

CMC Markets - Marktberichte - 11.05.2017
Der Deutsche Aktienindex bewegt sich mangels neuer Impulse weiterhin seitwärts. Der übergeordnete Trend bleibt dabei aber aufwärts gerichtet - die Rally kann jederzeit wieder von neuem zünden. In Großbritannien blickt man gebannt auf die Sitzung der englischen Notenbank. Dort stellt sich die Frage, ob die Abwertung des Pfunds final doch zu höherer Inflation führen wird. Höhere Inflation könnte die Bank of England dazu bewegen, ihre Zinsen vorsorglich und damit nicht marktverträglich anzuheben. ... mehr

DAX hält sich stabil – Liquidität sucht Rendite

CMC Markets - Marktberichte - 10.05.2017
Noch ignorieren die Börsen die möglichen Anzeichen eines Abschwungs in den USA und die platzenden Immobilienblasen in Kanada und China. Mit der Federal Reserve von Atlanta und New York haben gleich zwei Zentralbanken gestern ihre Schätzungen für das Wachstum der US-Wirtschaft im zweiten Quartal herabgesetzt. Wenn die Investoren die schwachen Daten zunehmend mit geringeren Wachstumsaussichten bei den Gewinnen der Unternehmen übersetzen, dürften die bereits ambitionierten Bewertungen bei Aktien in Frage gestellt werden. ... mehr

DAX bewegt sich kaum – Angst vor einem Abschwung in den USA

CMC Markets - Marktberichte - 10.05.2017
Die Börsen sind wie in Trance. Nach der Frankreich-Wahl gibt es in nächster Zeit keine Großereignisse mehr, gegen die man sich taktisch absichern müsste. Der Deutsche Aktienindex bewegt sich seit dem Auf und Ab am Montagmorgen praktisch nicht mehr von der Stelle. Das Warten auf neue Impulse hat begonnen. Die Wall Street hat gestern seit langem mal wieder Schwäche gezeigt. Mit der Federal Reserve von Atlanta und New York haben gleich zwei Zentralbanken ihre Schätzungen für das Wachstum der US-Wirtschaft im zweiten Quartal herabgesetzt. ... mehr

DAX zurück im Spiel – Auch steigende US-Zinsen sind kein Problem

CMC Markets - Marktberichte - 09.05.2017
Die mit immensen Mengen an Liquidität gefluteten Weltmärkte finden in Euro-Aktien ein neues Ventil. Die schwindende politische Unsicherheit macht die Börsen in Europa für weltweites Kapital wieder attraktiv. Und auch der DAX steht dabei auf der Einkaufsliste der Investoren. Heute ging es weiter nach oben, nachdem gestern zunächst Gewinnmitnahmen einsetzten. Die Börsen rechnen fest mit einer Zinsanhebung durch die US-Notenbank im Juni. ... mehr

DAX klettert wieder nach oben – Fallende Ölpreise stimulieren

CMC Markets - Marktberichte - 09.05.2017
Nachdem in den vergangenen Monaten eher die Politik das Geschehen an den Börsen und damit auch am deutschen Aktienmarkt bestimmt hat, dürften nun die Zahlen aus den Unternehmen innerhalb der laufenden Berichtssaison in den Vordergrund rücken. Der Deutsche Aktienindex hat die Gewinnmitnahmen vom gestrigen Tage abgeschüttelt und begibt sich wieder auf den Weg nach oben. Mit Blick auf die Wall Street befindet sich die Börse in einem Nachwahljahr, indem die Kurse bis in den August hinein weiter steigen könnten. ... mehr

CMC Markets begrüßt die Allgemeinverfügung der BaFin für CFDs

CMC Markets - Trading Business - 09.05.2017
Frankfurt am Main, 09. Mai 2017 – CMC Markets (www.cmcmarkets.de), ein weltweit führender Anbieter von CFDs, begrüßt die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlichte Allgemeinverfügung für CFDs, die ab dem 10. August 2017 den Schutz vor einer Nachschusspflicht fordert, so dass Kunden nicht mehr Geld verlieren können als sie auf ihr Konto eingezahlt haben. Wie schon am 09. Dezember mitgeteilt, ist diese Funktionalität für Kunden von CMC Markets bereits auf der technologisch führenden NextGeneration Handelsplattform verfügbar. ... mehr

Anleger erleichtert, aber nicht euphorisch – DAX mit Auf und Ab

CMC Markets - Marktberichte - 08.05.2017
An den Finanzmärkten wird das Thema Frankreich-Wahlen sehr schnell wieder in Vergessenheit geraten. Die Börsen scheinen bereit, die politischen Zerfallsängste der Eurozone der Vergangenheit zumindest für den Moment begraben zu wollen. Der Deutsche Aktienindex wird von einer neuen Angst beherrscht. Der Angst, dass die Rally zu schnell und zu steil verlaufen sein könnte. Die Börsen sind angewiesen auf immer mehr gute Nachrichten. Da die Kurse in den vergangenen Wochen aber mehr ein- als ausgeatmet haben, wird das Enttäuschungspotenzial mit zunehmender Steighöhe immer größer. ... mehr

DAX sucht noch seine Richtung – Macron als Türöffner für Kapital nach Europa

CMC Markets - Marktberichte - 08.05.2017
Der Sieg Macrons bei der Stichwahl in Frankreich ist in den Aktienkursen bereits enthalten. Was die Börse auch in Deutschland nun treiben könnte, ist eine Umkehr des Kapitalstroms von den USA nach Europa. Die politischen Risiken sind durch die Wahlen in Frankreich deutlich gesunken. Die Bewertungen von Euro-Aktien liegen bei einem KGV von 13-14, jene in den USA bei 17-18. Gleichzeitig zeigen sich bei der laufenden Berichtssaison im DAX ein Gewinnwachstum von 27 Prozent und im amerikanischen S&P 500 Index von nur zehn Prozent. ... mehr

DAX nimmt Kurs auf 13.000 Punkte – Kapital strömt nach Europa

CMC Markets - Marktberichte - 05.05.2017
Die Zweifel über einen erneuten Abschwung in der US-Wirtschaft wurden durch die heutigen Arbeitsmarktdaten nicht weiter genährt. Die Märkte gehen mit absoluter Sicherheit davon aus, dass die US-Notenbank im Juni die Zinsen anheben wird. Die Europäische Zentralbank dürfte angesichts nachlassender Inflation dagegen keine Eile haben, bald an der Zinsschraube zu drehen. Europas Börsen befinden sich aktuell in einem Szenario aus wachsender politischer Zuversicht, höherer Ertragskraft der Aktiengesellschaften und lockerer Geldpolitik. ... mehr

DAX wartet auf US-Daten - Ölpreise auf dem Rückzug

CMC Markets - Marktberichte - 05.05.2017
Zweifel am Interesse der OPEC, die Förderabkommen um ein weiteres halbes Jahr zu verlängern, haben die Hoffnung am Ölmarkt auf bald wieder steigende Preise zerstört. Der Rückgang der Rohstoffpreise wird Diskussionen um vorsorgliche Zinsanhebungen durch die amerikanische und europäische Zentralbank lindern. Die deflationären Entwicklungen, die von fallenden Rohstoffpreisen ausgehen, sind schlechte Nachrichten für die Rally in Bankaktien, die wegen der Hoffnung auf bald wieder steigende Zinsen gestiegen sind. ... mehr

DAX erklimmt neue Höhen – Rally gewinnt wieder an Schwung

CMC Markets - Marktberichte - 04.05.2017
Eine große Zahl europäischer Unternehmen eröffnet den Zahlenreigen. Was die Anleger bisher hören und lesen, begeistert sie. Die Aktien zahlreicher Firmen brechen auf neue historische Höchststände aus und locken Käufer an. Der Schwung, den die Rally schon vorher hatte, hat nun erneut noch einmal an Tempo gewonnen. Mit einem Schlusskurs über 12.504 Punkten aktiviert der Deutsche Aktienindex heute sein nächstes Ziel bei 12.706 Punkten. Schließt der DAX sogar darüber, lässt sich technisch ein Ziel von 13.235 Punkten ableiten. ... mehr

DAX springt nach oben – Sorgen und Ängste verschwinden, während die Skepsis bleibt

CMC Markets - Marktberichte - 04.05.2017
Heute nun könnte es soweit sein: Der Deutsche Aktienindex knackt den Widerstand bei 12.500 Punkten und holt diejenigen Anleger aufs Parkett, die sich bislang noch zurückhielten und auf einen Rücksetzer hofften. Die Fahrt in Richtung 13.000 Punkte kann beginnen. Im Moment bleiben die schlechten Nachrichten aus, die zu einer Korrektur führen könnten. Im Gegenteil: die Geldpolitik in den USA bleibt auf Normalisierungskurs, während in der Eurozone die Geldschleusen weiter offen bleiben. ... mehr

DAX mal unter, mal über 12.500 – Der entscheidende Impuls fehlt noch

CMC Markets - Marktberichte - 03.05.2017
Die Stimmung an der Börse bleibt weiter gut, die Quartalszahlen schlagen die Erwartungen und die jüngsten Wirtschaftsdaten aus den USA sprechen gegen die Abschwungs-These einiger Pessimisten. Das hält die Käufer bei Laune. Es scheint auch so, als würde der deutsche Aktienmarkt derzeit sowohl höhere Zinsen als auch einen höheren Euro tolerieren. Allerdings ist der Ausflug des Deutschen Aktienindex über die Marke von 12.500 Punkten bislang noch zaghaft und wenig überzeugend. ... mehr

DAX kämpft mit der 12.500 – US-Wirtschaft unter der Lupe

CMC Markets - Marktberichte - 03.05.2017
Der Ausflug des Deutschen Aktienindex über die Marke von 12.500 Punkten war bislang zaghaft und wenig überzeugend. Die Investoren, die im DAX erst wieder aufspringen wollen, wenn er neuen Schwung aufgenommen hat, wurden durch den Anstieg auf das neue Allzeithoch bislang nicht überzeugt, sich von der Seitenlinie wegzubewegen. Um den Widerstand bei 12.500 Punkten zu knacken, muss mehr Schwung und Kaufdruck erzeugt werden als aktuell. ... mehr

DAX kämpft sich weiter voran – Abwarten oder Einsteigen?

CMC Markets - Marktberichte - 02.05.2017
Die aktuelle Handelswoche dürfte zweigeteilt werden, was die Themen auf dem Parkett angeht. Die erste Wochenhälfte wird bestimmt von der US-Notenbank, die zweite wohl von den Abwägungen, wie das Ergebnis der Stichwahl in Frankreich aussehen wird. Alles in allem aber bleibt die Stimmung an den Börsen gut. Anleger sind optimistisch eingestellt, weil sie aufgrund der Gewinnentwicklung der Unternehmen höhere Aktienkurse erwarten. Nach der starken Rally der vergangenen Tage stellen sich viele aber die Frage, ob sie nicht nochmal günstiger bei einigen Aktien zum Zug kommen werden und warten ab. ... mehr

DAX impulslos gestartet – Euro bleibt stark

CMC Markets - Marktberichte - 02.05.2017
Der Deutsche Aktienindex startet impulslos und relativ unverändert in die neue Handelswoche und damit in den Monat Mai. Damit macht der Index zunächst in dem Seitwärtstrend weiter, in den er nach einem fulminanten Start in die Vorwoche eingeschwenkt war. Die Marke von 12.500 Punkten dürfte nur mit starken positiven Impulsen geknackt werden können. Einerseits besteht die Hoffnung, dass nach den schwachen Wirtschaftsdaten der vergangenen Woche die US-Notenbank morgen keine weitere Zinsanhebung beschließen wird. ... mehr

DAX mit starkem Wochenstart und schwachem Rest – US-BIP-Daten halb so schlimm

CMC Markets - Marktberichte - 28.04.2017
Die schwachen Daten zum Wachstum der US-Wirtschaft wären eine Katastrophe an den Börsen gewesen, wenn die Bilanzsaison gerade nicht so positiv ausfallen würde. Die steigenden Gewinne in den Unternehmen trösten ein wenig darüber hinweg, dass der erhoffte Trump-Effekt sich in den BIP-Daten noch nicht ablesen lässt. Sie sorgen für die Hoffnung, dass das schwache erste Quartal lediglich eine Delle und nicht der Beginn eines Abschwungs in den USA darstellt. ... mehr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
         
         
         
         
 
 
 
 

Keine Kolumne & Analyse mehr verpassen mit dem eltee.de RSS-Feed

Interactive Charts provided by Tradingview Data provided is delayed at least 10 minutes, Forex/CFD/BATS Data Realtime
Charts US-Aktien powered by FreeStockCharts - Data provided is Realtime (BATS)
Echzeit CFD Chartdata powered by dukascopy · Forex/Edelmetall Charts Realtime provided by Saxobank
*Realtime QuoteStream (Indikationen) CFD&Forex Data provided by GCI Financial Ltd.
°Forex&Futures Data (CFD-Data) & Globaler Wirtschaftskalender provided by investing.com
CFD Kurse können von börslichen Kursen abweichen! Alle Kurs-&Chartdaten sind reine Indikationen und nicht für den Handel geeignet!
Der Handel mit Devisen, CFDs und anderen Hebel- und Finanzprodukten kann nicht nur zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen, sondern auch darüber hinausgehende Verluste nach sich ziehen. Wenn Sie Aktien, Fonds oder andere Anlageprodukte erwerben, kann deren Wert sowohl steigen als auch fallen. Der Wert der erworbenen Titel kann dadurch geringer ausfallen als die ursprüngliche Einlage. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle mit dem Erwerb von Hebelprodukten und sonstigen Anlageprodukten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten.
Kolumnen, Analysen & alle sonstigen Artikel stammen aus externen Quellen. Die Inhalte aller Artikel sind die alleinige Verantwortung des jeweiligen Autors. Alle Meinungen, Meldungen, Analyseergebnisse, Kurse und sonstige Informationen sind unverbindlich und werden als allgemeiner Marktkommentar/allgemeine Information angeboten. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt, die hier dargebotenen Informationen keine Aufforderung zum Handel von Anlageprodukten/Handelsinstrumenten jeglicher Art darstellen und dass keinerlei Haftung für Verluste oder Schäden jeglicher Art die sich aus der Verwendung der dargebotenen Informationen ergeben können übernommern wird. Alle Angaben beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität jedoch keine Gewähr übernommen werden kann. Die Nutzung der zur Verfügung gestellten Informationen zu Handelszwecken ist ausdrücklich nicht gestattet.

Disclaimer I Datenschutz I Impressum I Media  · Alle Angaben ohne Gewähr! · © 2000-16  eltee.de